Bibelvers der Woche

Lesedauer < 1 Minute
 

Lobpreis

Lesedauer < 1 Minute

Geschichte der Rettung

Dort war ich

mit leeren Händen,

schreiend in der Grube meiner Verzweiflung.

Dort warst du,

in den Schatten,

mit ausgestreckten Händen

hast du mich dort gefunden.

Und jetzt-

Wo würde ich ohne dich sein,

wo würde ich sein Jesus?

Du warst die Stimme in der Wüste,

die mich aus der dunklen Nacht gerufen hat.

Du hast meine Kämpfe für mich gekämpft,

du bist meine Geschichte der Rettung.

Du hast mich herausgezogen aus der Asche,

hast meine Seele vom Tod zum Leben erweckt,

du bringst mich von Herrlichkeit zu Herrlichkeit,

du bist meine Geschichte der Rettung.

Du hast die Seiten geschrieben,

bevor ich einen Namen hatte,

noch bevor ich deine Gnade brauchte.

Du hast Lieder der Erlösung gesungen,

weil jedes Mal wenn ich weglief,

warst du lauter als meine Schande.

Und jetzt-

Wo würde ich ohne dich sein,

wo würde ich sein Jesus?

Du hast mich niemals aufgegeben,

du bist mein Zeugnis.

Du hast mich niemals aufgegeben,

das ist mein Zeugnis.

 

Mittwochsimpuls Leistungsgesellschaft

Lesedauer 3 Minuten

In unserer modernen, westlichen Kultur sehe ich eine beängstigende Entwicklung. Immer mehr Menschen erkranken an psychischen Störungen, Burnout, Depressionen und Angstzuständen. Interressanterweise sind vor allem die reichen, hoch entwickelten Länder am meisten betroffen. Statistiken bestätigen dieses Phänomen. Trotz Wohlstand und Fortschritt werden viele Menschen krank. Oder ist vielleicht genau diese Entwicklung einer der Gründe?

„Mittwochsimpuls Leistungsgesellschaft“ weiterlesen

 

Die unvergleichliche Perle

Lesedauer 6 Minuten

Eine etwas längere Geschichte aber es lohnt sich die Zeit zu investieren

Das Wasser sprudelte plötzlich, wogte eine Zeit und wurde endlich wieder still und ruhig. Ein Amerikaner kauerte auf dem niedrigen indischen Hafendamm, den Blick auf die Stelle geheftet, wo ein dünnes Netz von Luftblasen, die aus der Tiefe des Wassers kamen, an die Oberfläche emporstiegen. Einen Augenblick später erschien ein schwarzer Kopf, und ein Paar lebhafte Augen blickten auf. Dann kletterte der alte Perlenfischer auf die Mole, lächelte und schüttelte das Wasser von seinem ölig glänzenden Körper ab.

„Die unvergleichliche Perle“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Der Kampf in den Gedanken

Lesedauer 6 Minuten

Jeden Tag habe ich mit einer Flut an Gedanken zu tun. Ich denke jede Sekunde. Ich beschäftige mich mit der Zukunft, mit der Vergangenheit, mit dem Hier und jetzt, mache mir Gedanken über mich selbst und über andere, über Positives und Negatives. Ich denke bewusst, aber oft ist es so dass mich Gedanken einfach so überrollen, ohne dass weiss woher sie kommen.

In der Bibel habe ich folgenden Vers über die Macht der Gedanken gelesen:

„Mittwochsimpuls Der Kampf in den Gedanken“ weiterlesen

 

Bibelvers der Woche

Lesedauer < 1 Minute

 

Der Weg zur Berufung

Berufung

Lesedauer 1 MinuteDie meisten Christen stellen sich diese Frage: „Wozu bin ich berufen?“
Manche bekommen eine schnelle und eindeutige Antwort, zum Beispiel durch prophetische Worte oder übernatürliche Ereignisse, doch die meisten müssen noch länger danach suchen. So war’s auch mit mir. Ich war viele Jahre auf der Suche nach meiner Berufung, dabei probierte ich vieles aus, wie zum Beispiel eine Missionsreise, um herauszufinden, ob ich ein Missionar bin, oder Straßeneinsätze, um herauszufinden, ob ich evtl. ein Evangelist bin. Erst im letzten Jahr wurde mir ganz deutlich, dass ich als Hirte berufen bin. Das habe ich zwar schon früher vermutet, weil Gott mich oft zur Ermutigung vieler Menschen gebraucht hat, und ich wollte sogar eine Bibelschule besuchen, doch das hat nicht geklappt. Warum? Weil ich noch in der Schule des Lebens bin und es ist noch nicht die Zeit gekommen, in der ich eine kleine Herde weiden soll, aber auf dem Weg dahin kann ich trotzdem ein Diener Gottes sein und Ihm mit allen Gaben und Fähigkeiten dienen, die Er mir schenkte.
Es ist ein Irrtum, zu denken, dass man sofort nach der Bekehrung seine Berufung erkennen muss. Mich bereitet Gott schon lange dafür vor, weil ich später in der Lage sein soll, als Hirte mit vielen Erfahrungen zu dienen. Ich kenne einige jungen Männer und Frauen, die nach der Schule die Bibelschule besuchten und als Pastoren dienen, doch wie können solchen jungen Pastören ihren Schafen als Hirten dienen, wenn sie selbst erst ihre Erfahrungen sammeln müssen.
Wenn Du auf der Suche nach Deiner Berufung bist, lass Gott Dich dahinführen und eile Ihm nicht voraus, sonst erfährst Du nur Enttäuschung und kommst möglicherweise ganz durcheinander. Gott hat keine Eile und Er weiß den richtigen Zeitpunkt für Deinen „Lebenseinsatz“. Lass Dich von Ihm dafür schulen und vorbereiten.

Abonniere mehr Ermutigung auf meinem Blog.

 

 

Mittwochsimpuls Der christliche Glaube

Lesedauer 3 Minuten

Im heutigen ersten Mittwochsimpuls nach der Blogpause beteilige ich mich an einer Blogparade, zu der der Blog Christen finden Ruhe eingeladen hat.

Was mir am christlichen Glauben gefällt

In fast allen Religionen muss der Mensch etwas dafür tun, um zu Gott zu kommen, der Gott der Bibel hat alles dafür getan, um zu den Menschen zu kommen“

Mich bewegt am christlichen Glauben die Liebe Gottes zu den Menschen. Gott möchte dem Menschen nahe sein und mit ihm Gemeinschaft haben. Dafür wurde der Mensch erschaffen, um in Beziehung zu Gott zu leben.

So sehr liebt Gott, dass er seinen Sohn in Menschengestalt in die Welt schickt, um den Menschen das Herz Gottes zu zeigen und die zerbrochene Beziehung zwischen Mensch und Gott wiederherzustellen.

„Mittwochsimpuls Der christliche Glaube“ weiterlesen

 

Auszeit

Lesedauer < 1 Minute

Zeit für Ruhe,

Zeit zum Auftanken,

Zeit nach innen zu spüren,

Zeit um in Gottes Liebe zu „sein“,

Zeit zum Hören und Wahrnehmen,

Zeit für Stille,

Zeit um mich von ihm neu inspirieren und beschenken zu lassen,

mit neuen Gedanken, Kreativität, neuen Impulsen und Ideen,

um seine Gaben dann mit Freude an euch weiterzugeben.

Seid gesegnet!

 

Mittwochsimpuls Zu Hause sein

Lesedauer 3 Minuten

Jeder, der in einem behüteten Zuhause aufgewachsen ist, kennt das Gefühl zu Hause zu sein. Zu Hause ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlt, ein Ort, der Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Zuhause ist man verwurzelt, es ist alles vertraut. Wir haben eine emotionale Verbindung zu dem Ort, wo wir aufgewachsen sind und später auch dort, wo wir selbst eine Familie gründen, unser zu Hause einrichten. Ebenso bauen wir Beziehungen auf mit den Menschen, die mit uns und in unserer Umgebung leben. Dort wo unsere Liebsten sind, fühlen wir uns zu Hause.

„Mittwochsimpuls Zu Hause sein“ weiterlesen