Gott vertrauen in allen Umständen

Sprachen iten

Lesedauer 2 Minuten

Es gibt in unserem Leben Freud und Leid, gute und schlechte Zeiten, Licht und Dunkelheit, Erfolge und Krisen, Leben und Tod. Es geschehen oft Dinge anders als erwartet, wo alles gegen uns zu sein scheint und wir keinen Plan haben, wie es weitergehen soll. Viele Menschen verlieren dadurch ihre Hoffnung, ihren Halt und ihre Zuversicht.

Auch die aktuelle Situation um Corona, die Menschen auf der ganzen Welt betrifft, bringt viel Ungewissheit und wirft Fragen auf. Die Krankheit, Arbeitsverlust und finanzielle Schwierigkeiten, Einschränkungen,Sorgen, Ängste, Isolation und Einsamkeit haben unser gewohntes Leben durcheinandergebracht und nichts ist so wie es einmal war. Jeder ist irgendwie davon betroffen. Da kann einem leicht der Boden unter den Füßen weggezogen werden, wenn man nicht auf einem sicheren Fundament steht.

Und dieses sichere Fundament, dieser sichere Hafen ist für mich die Beziehung zu Gott. In der Bibel können wir lesen:

„Wir wissen aber, dass denen die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.“ Römer 8,28

Dieses Wort ist eines der schönsten und wunderbarsten Zusagen Gottes in der Bibel. Wer darauf vertraut, hat einen unerschütterlichen Halt. Der Glaube daran schenkt mir Gelassenheit in jedem Umstand und nimmt mir Ängste und Sorgen. Egal was kommt, egal was in der Welt passiert, was auch immer Druck auf mich ausüben will, egal welche Entscheidungen ich treffe: Gott kann mir alle Dinge zum Besten dienen lassen, wenn ich ihm vertraue und mit ihm in Verbindung bin.

Es heißt in dem Vers wörtlich: Denen, die Gott lieben dienen alle Dinge zum Besten. Wer Gott wirklich liebt, der setzt Gott an die erste Stelle seines Lebens, der verlässt sich ganz auf Gott. Martin Luther schreibt:

„Das, worauf du dich verlässt und woran dein Herz hängt, ist
dein Gott.“

Es geht darum Gott von ganzem Herzen zu lieben. Das ist für uns das wichtigste Gebot:

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand“ Lukas 10,27

Die Verheißung gilt also denen, die Gott lieben und sie gilt allen Menschen. Denn jeder Mensch ist von Gott eingeladen, sich ihm ganz anzuvertrauen und in Beziehung mit ihm zu leben. Gott sandte seinen Sohn Jesus auf die Erde. Er ist der Weg zu Gott. Wer an ihn glaubt hat die Vergebung der Sünde und ist mit Gott versöhnt.

„Denn so[1] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen[2] Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“ Johannes 3,16

Als Kinder Gottes dürfen wir vertrauen und gewiss sein, dass Gott alle Dinge in seiner Hand hält und dass er alle Dinge so lenken wird, dass sie uns zum Besten dienen. Auch Schwierigkeiten, Nöte, Leid und Krisen brauchen wir nicht zu fürchten, denn wir wissen, dass nichts und niemand uns von Gottes Liebe trennen kann.

„Denn ich bin ganz sicher: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen[6], weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Gewalten, 39 weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der Welt können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt.“ Römer 8,38-39

Kommentar verfassen