Mittwochsimpuls Die Kraft des Gebets

Lesedauer 2 Minuten

Am 9. November diesen Jahres jährte sich zum 30. Mal das Wunder des Mauerfalls in Berlin. Die Medien haben letzte Woche mehrfach davon berichtet und Erinnerungen wachgerufen. Die Wiedervereinigung Deutschlands, ein historisches Ereignis. Doch die Medien berichten wenig bis gar nicht davon, was diesem Geschehen vorausgegangen ist.

Schon Jahre davor hatten Menschen in aller Welt angefangen, dafür zu beten. Seit 1981 fanden in Leipzig jeden Montag regelmässige Friedensgebete statt. Immer mehr Menschen schlossen sich dieser Bewegung an. Am 9. Oktober 1989 zogen 70.000 Menschen nur mit einer Kerze bewaffnet durch Leipzig, um zu demonstrieren. Einen Monat später kapitulierte der Staat und die Mauer fiel.

Ich bin davon überzeugt, dass die Gebete dieser Menschen zu einem großen Teil diese friedliche Revolution herbeibrachten. Was keiner für möglich gehalten hat, ist Wirklichkeit geworden. Die deutsche Einheit war ein Geschenk Gottes.

“ Denn bei Gott ist nichts unmöglich “ Lukas 1,37

Wir sollten uns mehr und mehr bewusst werden, wie wichtig und mächtig unsere Gebete sind. Gott hört jedes unserer Gebete. Er ist ein Gott der Beziehung möchte und der sehnsüchtig darauf wartet, dass seine Kinder mit ihren Bitten und Anliegen zu ihm kommen. Gebete sind niemals vergebens. Gott möchte Wunder in unserem Leben tun, Mauern zum Einstürzen bringen und Brücken bauen, Frieden und Freiheit schenken.

“  Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.  Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan “ Matthäus 7,7-8

Auch wir stehen oft im Leben vor Mauern. Manche haben wir uns selbst aufgebaut, um uns zu schützen, haben uns aber damit selbst zu Gefangenen gemacht .Die Mauern um unser Herz versperren uns den Weg und die Sicht, wir kommen nicht weiter. Egal welche Mauer unser Hindernis ist, Gott möchte uns befreien. Wir dürfen ihn darum bitten uns zu helfen, die Mauern fallen zu lassen. Er selbst wird unser Schutz sein, wir brauchen keine Mauern mehr.

„MIt meinem Gott kann ich über Mauern springen“ Psalm 18,30

Gebet macht einen Unterschied, es bewegt Gott zum Handeln. Lasst uns immer öfter davon Gebrauch machen. Lasst uns beten:

  • für unserer Familien
  • für unsere Ehepartner
  • für unsere Kinder
  • für unsere Kirchengemeinden
  • für unsere Mitmenschen und Freunde
  • für unsere Poliker und Personen in Verantwortung
  • für uns selbst
  • für unsere Feinde

sodaß alle Mauern einstürzen müssen und wir die Freiheit und den Frieden der Kinder Gottes erleben. Lasst uns zu Menschen des Gebets werden und eine starke Gebetskultur entwickeln. Gebet verändert uns selbst, verändert Situationen, verändert die Welt.

Menschen mögen unsere Liebe zurückweisen oder unsere Botschaft ignorieren, aber sie sind machtlos gegen unsere Gebete“ Rick Warren

“ Wo Menschen beten, arbeitet Gott. “ Corrie Ten Boom

“ Gebet ersetzt keine Tat, aber es ist eine Tat, die durch nichts ersetzt werden kann.“ Hans von Keler

“ Wer den Schlüssel des Gebets hat, kann den Himmel öffnen.“ C. H. Spurgeon

“ Das ist die Grundlage des Gebets: zu glauben, dass Gott uns in den normalen Situationen unseres täglichen Lebens erreichen und segnen kann. “ Richard Foster

Das Größte, was ein Mensch für einen anderen tun kann, ist, dass er für ihn betet.“ Corrie ten Boom

 

Eine Antwort auf „Mittwochsimpuls Die Kraft des Gebets“

  1. ja, das war ein Wunder. Gestern wurde mir das ganz fest bewusst, als eine Ostdeutsche erzählte, wie sie den Mauerfall erlebte und dass sie noch heute Gänsehaut kriegt, wenn sie an den Moment denkt, wo sie es erfahren hat. Nie hätte sie sich als junge Frau träumen lassen, einmal in der Schweiz zu leben. Es ist für sie immer noch irgendwie unfassbar – eben ein Wunder.

Kommentar verfassen