Glaubst du an Wunder?

Lesedauer 3 Minuten

Was sind Wunder? Wunder sind unerklärliche Phänomene und außergewöhnliche Ereignisse, welche uns zum Staunen bringen und verwundern. Das kann eine Überraschung sein, eine glückliche Wendung im Leben, eine Heilung, Bewahrung oder ein Naturwunder.

Ob wir Wunder erkennen und wahrnehmen hängt von unserer Sichtweise und vor allem von unserem Glauben ab. Wenn uns der Glaube fehlt, deuten wir Wunder als Zufälle oder Glück oder wir sehen etwas, das eigentlich ein Wunder ist, als selbstverständlich an. Wir können so leben als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder. Erich Kästner schreibt in einem Zitat:

„Wunder erleben diejenigen, die an Wunder glauben“

Wenn ich die Welt betrachte und über mein Leben nachdenke, ist für mich eigentlich alles ein Wunder. Angefangen von der Tatsache, dass es eine riesengroße Galaxie gibt mit so vielen Sternen und Planeten, dass es die Erde gibt und auf ihr das Leben, bis hin zum Wunderwerk Mensch, der genial und einzigartig gemacht ist.

Den Songtext von Alexa Fesers Lied „Wunderfinder“ finde ich dazu passend. Sie singt im Refrain:

„Bist du ein Wunderkind
Oder für Wunder blind?
Sag mir ob du verstehst,
dass wir ein Wunder sind.
Diese Welt wird für Wunder immer blinder,
wenn du sie sehen kannst
Bist du ein Wunderfinder.“

Wenn ich meine Augen offen halte, kann ich jeden Tag Wunder entdecken.

Wunder sind für mich Zeichen der Gegenwart Gottes und seines Handelns. Gott zeigt sich in ihnen und sagt zu mir „Ich bin da“. Wunder geschehen, ich muss sie nur sehen.

In der Bibel, in Gottes Wort, wird von zahlreichen Wundern Gottes berichtet:

Durchzug des Volkes Israel durch das rote Meer 2. Mose 16-22

Verwandlung von Wasser in Wein auf der Hochzeit zu Kana Johannes 2, 1-12

Stillung des Sturms Markus 4,35-41

Jesus wandelt auf dem Meer Johannes 6,16-21

Heilung des Blindgeborenen Johannes 9,1-7

Speisung der 5000 Johannes 6,1-15

Auferweckung des Lazarus Johannes 11, 32-45

Jesu Auferstehung Johannes 20, 1-10

Zeichen und Wunder geschehen auch heute noch.

„Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit“ Hebräer 13,8

Wo unsere Möglichkeiten aufhören, beginnen Gottes Möglichkeiten. Unsere Hoffnungslosigkeit ist der Startpunkt für Gottes Wirken. Der Glaube ist der Schlüssel, um Wunder zu erleben. Gott ist übernatürlich und reagiert auf unseren Glauben.

„Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt“ Markus 9,23

Deshalb lasst uns Wunder erwarten, mit Wundern rechnen und dankbar sein für große und kleine Wunder, die Gott täglich tut.

  • Jedesmal, wenn die Sonne aufgeht geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn ich die Natur beobachte, sehe ich ein Wunder
  • Jedesmal, wenn ein Kind geboren wird, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn Menschen sich versöhnen, einander vergeben, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn ein Gebet erhört wird, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn wir Schutz und Bewahrung erleben, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn Gott uns seinen Frieden schenkt, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn Gott uns von Sorgen und Lasten befreit, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn Gott uns neue Türen öffnet, neue Möglichkeiten zeigt, geschieht ein Wunder
  • Jedesmal, wenn Menschen die Liebe Gottes begreifen und seine Gnade annehmen geschieht ein Wunder

Zitat: „Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen“ (Verfasser unbekannt)

Gott ist's, der Wunder tut, unzählbar viele, so groß, dass wir sie nicht verstehen können

Hier habe ich noch einen Filmtipp zum Thema Wunder. Habe den Film erst kürzlich gesehen. Er beruht auf einer wahren Begebenheit.

Himmelskind