Mittwochsimpuls Wurzeln

Sprachen it en

Lesedauer 4 Minuten

Die Wurzeln eines Baumes kann man zwar nicht sehen und doch haben sie für Wachstum und Gedeihen die größte Bedeutung. Die Wurzeln sind die feste Grundlage auf dem der Baum steht, das Fundament. Ein ganzes Geflecht bildet sich, das sich immer tiefer in mehrere Richtungen unter der Erde ausbreitet. . Wenn ich im Wald spazierengehe sehe ich viele mächtige, große Bäume. Viele sind kräftig und bleiben standhaft, bei jeder Witterung. Sturm, Unwetter, Hitze oder Kälte können ihnen nichts anhaben, nichts kann sie so schnell umhauen. Um so stark zu werden braucht der Baum vor allem tiefe Wurzeln, die weit in die Erde reichen. Über diese Wurzeln nimmt er die Nährstoffe und das Wasser in sich auf, das er zum Wachsen braucht. .

Wenn ich das auf mein Leben übertrage, erkenne ich wie wichtig die Wurzeln sind, in denen ich gegründet bin. So wie die Wurzeln des Baumes mit der Zeit immer mehr Verästelungen bilden, so ist es auch in meinem Leben.

Wo bin ich verwurzelt? Was prägt mich?

  • Die Umgebung-der Ort wo ich aufgewachsen bin, sowie der Ort wo ich heute lebe
  • mein Elternhaus, meine Familie Werte die ich mitbekommen habe, positive sowie negative Erlebnisse
  • meine Familie, Ehepartner, Kinder
  • Beziehungen
  • Erfahrungen, die ich gemacht habe
  • Glaube an Gott – Zuhause sein in Gott
  • geistliche Familie

Es ist wichtig und sehr hilf-und lehrreich für mich einmal genauer hinzuschauen, wo ich in meinem Leben Wurzeln geschlagen habe. So kann ich mich selber besser kennenlernen, eigene Verhaltensweisen und Denkmuster besser verstehen, loslassen was nicht gut ist und mich neu ausstrecken und neu in die Tiefe gehen, so wie die Wurzeln des Baumes, und dadurch weiter wachsen und neue Frucht hervorbringen.

Ich persönlich möchte immer und immer mehr in der Liebe Gottes verwurzelt und gegründet sein, eine Liebe die alles übersteigt. Eine Liebe, die so tiefgründig ist, daß ich darin mein ganzes Leben lang tiefer gehen kann und doch werde ich sie niemals ganz begreifen. Verankert in seiner Liebe bin ich beschützt und habe Halt. Er führt mich durch jeden Sturm und jedes Unwetter. Ich möchte immer weiter wachsen zu ihm hin, seine Gegenwart ist mein Zuhause, wo ich geborgen bin. Ich bin nicht eine einzige Wurzel, sondern ein Wurzelgeflecht zusammen mit meinen Glaubensgeschwistern. In seiner Liebe verbunden sind wir eine Gemeinschaft und gemeinsam sind wir stark. Sowie ein Wald aus mehreren Bäumen besteht, die sich gegenseitig stärken, so brauchen auch wir einander.

Ulrike Nägele

Bibelverse:

Gesegnet der Mensch, der auf den HERRN vertraut und dessen Hoffnung der HERR ist.8 Er ist wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist und zum Bach seine Wurzeln ausstreckt_ Er hat nichts z

„Ihr habt der Botschaft, die euch verkündet wurde, Glauben geschenkt und habt euch Jesus Christus als dem Herrn unterstellt. Darum richtet nun euer ganzes Verhalten an ihm aus! Seid in ihm verwurzelt, baut euer Leben auf ihm auf. Bleibt im Glauben fest und lasst euch nicht von dem abbringen, was euch gelehrt worden ist. Für das, was Gott euch geschenkt hat, könnt ihr ihm nicht genug danken!—Kolosser 2:6-7″

„Ich bete, dass Christus durch den Glauben immer mehr in euren Herzen wohnt und ihr in der Liebe Gottes fest verwurzelt und gegründet seid. So könnt ihr mit allen Gläubigen ihr ganzes Ausmaß erfassen, die Breite, Länge, Höhe und Tiefe. Und ihr könnt auch die Liebe erkennen, die Christus zu uns hat; eine Liebe, die größer ist, als ihr je begreifen werdet. Dadurch wird euch der Reichtum Gottes immer mehr erfüllen. Durch die mächtige Kraft, die in uns wirkt, kann Gott unendlich viel mehr tun, als wir je bitten oder auch nur hoffen würden. Ihm gehört alle Ehre in der Gemeinde und durch Christus Jesus für alle Zeit und Ewigkeit. Amen.“ Epheser 3,17-21

Gedicht von Herrmann Traub:

So stark wie ein Baum möchte ich sein.
Nichts soll mich so schnell umwerfen,
was mir in die Quere kommt.
So fest wie ein Baum möchte ich sein.
Nichts soll mich so schnell abbringen
von meinen Entscheidungen.
Viel stärker als ein Baum
kann dein Vertrauen sein.
Viel fester als ein Baum
können deine Entschlüsse sein,
wenn du dich auf den Herrn verlässt,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Was ich dir wünsche (Jörg Zink)

Nicht, dass du der schönste Baum bist, der auf dieser Erde steht.
Nicht, dass du jahraus, jahrein leuchtest von Blüten an jedem Zweig.
Aber dass dann und wann an irgendeinem Ast eine Blüte aufbricht,
dass dann und wann etwas Schönes gelingt, irgendwann ein Wort der Liebe ein Herz findet,
das wünsche ich dir.
Nicht, dass du so groß wirst wie ein Baum, so stark und reglos.
Aber dass du hin und wieder nach oben schaust, wo die Kronen sind und der Himmel.
Dass du stehen bleibst und nicht weiter rennst.
Dass du stehen lernst und wachsen wie ein Baum.
Denn du bist nicht am Ziel.
Du hast die Kraft in dir, die auch im Baum ist:
Die Kraft zu wachsen.
Du bist noch zu etwas berufen.
Bleib stehen. Schau nach oben
und fühle die Kraft aus Gott,
die wachsen will in dir.
Ich wünsche dir nicht,
dass du „frei“ bist und ohne Menschen allein im weiten Land.
Ich wünsche dir Freunde, hilfreiche und störende,
solche, die du brauchst und solche, die dich brauchen.
Ich wünsche dir,
dass du Halt findest wie ein Efeu, an einem festen Stamm,
und die Kraft hast, ein Stamm zu sein für die, die du tragen sollst

39124663_1357450344357757_4146070838661087232_n

Eine Antwort auf „Mittwochsimpuls Wurzeln“

  1. Ahoi Ulrike,
    welch´ tiefes und spannendes Thema.

    Und wie oft frage ich mich derzeit selbst, wer hat da etwas von,
    wenn es, auch im „sozio-kulturellen“ oder in der Gesellschaft allgemein so viele Haltlose gibt … – eine rhetorische Frage??

    Und anders herum,
    warum werden gerade eben die „verteufelt“ (Oxymoron??), welche da ein Fundament haben???

    Nun gut, wir dürfen lesen, daß, wenn wir eben dieses Fundament haben,
    wir nicht dieser Welt „gehören“ …

    Hat der Meister der Verdrehung eben „nur noch wenig Zeit“?

    Gut, wenn wir das Wort haben!

    Danke für den wichtigen, mit unter Augen-öffnenden Anstoß,
    Raffa.

Kommentar verfassen