Mittwochsimpuls Zukunftsaussichten

Sprachen it en

Lesedauer 2 Minuten

Was wird die Zukunft bringen? Die Medien prophezeien uns nichts Gutes, eine Negativschlagzeile jagt die nächste. Ein kleines Virus hält die ganze Welt in Bann und bringt unser gesamtes Leben durcheinander. Jeden Tag halten uns die Medien die neuesten Coronazahlen vor Augen, die Zahl der Infizierten, der Kranken und der Toten. Immer wieder neue Maßnahmen und Einschränkungen um die Welle zu unterbrechen.

  • Wie geht es dir in dieser Situation?
  • Will sich Unmut, Angst, Sorge oder Unsicherheit in dir ausbreiten?
  • Hast du ein mulmiges Gefühl, wenn du an deine Zukunft denkst?
  • Stellst du dir die Frage ob es jemals wieder so wird, wie es einmal war?
  • Sorgst du ich um deine Gesundheit, um die Gesundheit deiner Familie?
  • Hast du aufgrund der wirtschaftlichen Einschränkungen mit Existenzängsten zu kämpfen?
  • Fühlst du dich einsam weil du auf soziale Kontakte verzichten musst?

Niemand weiß, wie die Zukunft ausschauen wird. Es gibt viele verschiedene Meinungen, Prognosen, aber letztlich kann uns keiner sagen, was geschehen wird und wie lange diese Krise noch andauern wird.

Es bringt uns auch nicht weiter, wenn wir uns nur auf die Probleme ausrichten und uns ständig mit negativen Gedanken herumquälen. Sorgen und negative Gedanken helfen uns nicht.

„Sich Sorgen zu machen ist wie in einem Schaukelstuhl zu sitzen. Es beschäftigt dich, bringt dich aber nirgendwo hin.“ Zitat von Glenn Turner

Anstatt sich immer wieder die neuesten Nachrichten anzuhören oder anzusehen, sollten wir doch besser nach demjenigen fragen, der unsere Zukunft in der Hand hält. Kennst du Ihn? Er ist der Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat und der einen guten Plan für die Welt und für uns Menschen bereithält.

Seine Wahrheit gilt in Ewigkeit, und auf seine Verheißungen dürfen wir uns verlassen. Er ist der Einzige, der etwas über deine und meine Zukunft zu sagen vermag.

Seine Zusagen kannst du in seinem Wort, in der Bibel nachlesen. Es sind Worte der Hoffnung und Zuversicht, die deine Ängste, Sorgen, Unmut und Unsicherheit vertreiben und dir Frieden und neue Zukunftsperspektiven geben.

So spricht Gott in Jeremia 29,11:

„Ich habe Pläne für dich die voller Zukunft und Hoffnung sind“

In Psalm 37,5 steht geschrieben:

Vertrau dich dem Herrn an und sorge dich nicht um deine Zukunft. Überlass sie Gott. Er wird es richtig machen.“

Wir können jeden Tag neu entscheiden, worauf wir unseren Blick richten. Auf unsere schwierigen Umstände oder auf Gott, der alles unter Kontrolle hat, der allmächtig und allwissend ist und dessen Liebe zu uns unendlich ist.

„Gott meine Zukunft liegt in deinen Händen.“ Psalm 31,16

„Deshalb sorgt euch nicht um morgen – der nächste Tag wird für sich selber sorgen! Es ist doch genug, wenn jeder Tag seine eigenen Schwierigkeiten mit sich bringt.“ Matthäus 6,34

Darum solltest du dein Leben auf Gott ausrichten:

Egal was kommen wird, wir wissen aber, dass denen die Gott lieben, alle Dinge zum Besten mitwirken. Römer 8,28

Wenn wir mit Gott gehen und bei Gott bleiben wird unsere Zukunft gut aussehen und wir werden auf jeden Fall ein „Happy End“ erleben.

Kommentar verfassen