Ein felsenfestes Fundament für unser Leben

Lesedauer 2 Minuten

Wenn man an ein neu errichtetes Haus denkt, ist das Fundament das Allerwichtigste. Ohne ein solides Fundament wird ein Haus bei jedem Sturm und jeder Flut instabil und gefährdet. Genau das sagt uns Matthäus 7,24:

„Darum gleicht jeder, der auf meine Worte hört und tut, was ich sage, einem klugen Mann, der sein Haus auf felsigen Grund baut.“

Diese Worte von Jesus sind tief und voller Bedeutung, besonders wenn wir sie auf unser eigenes Leben anwenden. Auch wir brauchen ein Fundament, auf dem wir stehen. Ein Fundament, das uns Sicherheit gibt in stürmischen Zeiten, in Herausforderungen und Schwierigkeiten. Aber worauf können wir bauen? Was bleibt bestehen, sodass unser Lebenshaus nicht einstürzt und zusammenbricht? Worauf können wir uns verlassen?

Vielleicht hast du dein Lebenshaus auf deine Ausbildung, deinen Beruf, deinen Besitz, deine Familie oder deine Gesundheit gebaut. Diese Dinge sind wertvoll und können uns Sicherheit versprechen. Doch in der Realität können sich die Umstände ändern. Das Leben ist unvorhersehbar.

In unsicheren Zeiten fragen wir uns: Was kann uns Halt geben? Was ist ein zuverlässiges Fundament? Es gibt nur einen, der sich nie verändert und das ist Gott.

„Jesus Christus ist ja immer derselbe – gestern, heute und in alle Ewigkeit.“ – Hebräer 13,8

Wenn wir unser Leben Jesus anvertrauen, stehen wir auf einem stabilen Fundament. Seine Liebe und Treue zu uns bleibt auf ewig bestehen. Indem wir auf Jesus bauen, ihn als unseren Retter und Erlöser annehmen und im Glauben sein Opfer am Kreuz annehmen, übergeben wir ihm unser Leben.

„Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.“ – 1. Korinther 3,11

Mit Jesus als unserem Fundament können wir unser Lebenshaus weiterbauen. Das bedeutet, seine Worte zu hören und danach zu handeln. Gott spricht zu uns auf verschiedene Arten – durch Eindrücke, Bilder, Gedanken und vor allem durch sein Wort in der Bibel. Sein Wort zu lesen und zu hören sättigt unseren Geist und unsere Seele. Es hilft uns, in stürmischen, schwierigen und herausfordernden Zeiten nach seinem Willen zu handeln. Sein Wort hören und danach handeln ist das Beste, was wir tun können.

Jesus selbst sagt in der Bergpredigt:

„Wenn dann ein Wolkenbruch niedergeht und das Hochwasser steigt, wenn der Sturm tobt und an dem Haus rüttelt, stürzt es nicht ein, denn es ist auf Felsen gegründet.“ – Matthäus 7,25

Das ist die Verheißung, die uns Mut macht. Ein Leben, das auf Jesus gebaut ist, steht fest – egal wie stark der Sturm weht. Es ist ein Leben, das durch Gottes Liebe und Treue gehalten wird. Wir können uns darauf verlassen, dass er uns durch alle Höhen und Tiefen trägt.

Lasst uns also kluge Baumeister unseres Lebenshauses sein und auf das feste Fundament bauen, das nur Jesus Christus uns bieten kann. In ihm finden wir die Sicherheit und den Halt, die wir brauchen, um allen Stürmen des Lebens standzuhalten.

Herzliche Grüße, Ulrike

Die Macht der Worte

Lesedauer 4 Minuten

”Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch 3 Tore schreiten: Sind sie wahr? Sind sie notwendig? Sind sie freundlich?“ Zitat

Was wir aussprechen hat große Wirkung. Unsere Worte und die Worte, die wir von anderen hören, beeinflussen unser Leben.

Worte können:

  • aufbauen oder niedermachen
  • ermutigen oder Angst machen
  • heilen oder verletzen
  • segnen oder verfluchen

Wir unterschätzen oft die Auswirkungen und die Macht unserer Worte. Deshalb ist es so wichtig, darauf zu achten was wir über uns selbst sagen, was wir zu unseren Mitmenschen oder über sie sagen und was wir über unsere Umstände sagen.

In Sprüche 18 Vers 21 lesen wir: „Worte haben Macht: Sie können über Leben und Tod entscheiden

„Die Macht der Worte“ weiterlesen

Auf Fels gebaut

Lesedauer < 1 Minute
Wer Gott sein Leben anvertraut,
hat wahrlich nicht auf Sand gebaut.
Er ist sicher bei Sturm und Wind,
denn er ist ja Gottes Kind.
Gottes Wort ist ein stabiles Fundament,
glücklich ist, wer das erkennt.
Dein Lebenshaus es hat Bestand,
wenn du es gibst in Gottes Hand.
Es wird nicht zusammenbrechen,
darauf gibt Gott dir sein Versprechen.
Alles andere wird vergehen,
nur Gottes Wort es bleibt bestehen.
Gott ist der Fels, der unerschütterlich steht,
sein Fundament niemals vergeht.
Darauf kannst du dich felsenfest verlassen
und ihm alle Sorgen und Ängste überlassen.
Den guten Weg wird er dir weisen,
und für immer und ewig sollst du seinen Namen preisen.

(Ulrike Nägele)

Die gute Nachricht

Lesedauer 2 Minuten

Wenn ich die Berichterstattung der Medien ein wenig verfolge, kann ich beobachten dass uns den ganzen Tag über vorwiegend schlechte, negative Nachrichten erreichen. Es scheint so zu sein, dass solche wenig erfreuliche Schlagzeilen die Aufmerksamkeit mehr anziehen als positive Nachrichten. Die meisten Neuigkeiten bieten keinen großen Anlass zur Freude. Coronakrise, die Lage in Afghanistan, Überschwemmungen und Brände malen uns keine guten Zukunftsperspektiven. Man könnte meinen in der ganzen Welt gibt es nur noch schlechte Nachrichten.

Dabei finde ich es auch immer schwieriger, bei der Vielzahl an Medien, die es heutzutage gibt, den Durchblick zu behalten und zu unterscheiden welche Quellen auch wirklich vertrauenswürdig sind. Nicht immer entspricht alles, was wir sehen und hören wirklich der Wahrheit.

Wenn ich mich zuviel mit Nachrichten beschäftige löst das in mir oft mehr Unsicherheit aus, schlechte Nachrichten rauben mir die Kraft, die Freude, machen mich traurig und müde. Ich bin überzeugt dass es nicht nur Schlechtes gibt, sondern dass auch ganz viel Gutes in der Welt passiert, davon wird aber wenig bis gar nicht berichtet, weil es wahrscheinlich keinen Unterhaltungswert hat.

Da richte ich meine Aufmerksamkeit und meinen Blick lieber auf Nachrichten, die absolut wahr, vertrauenswürdig und in alle Ewigkeit gültig bleiben. Es gibt nämlich eine gute Nachricht, die es wert ist, dass man von ihr berichtet. Eine gute Botschaft, die lebensverändernd ist, die echte und wahre Freude, Hoffnung und Frieden hervorruft. Diese Nachricht finde ich nicht in der Tagesschau – nein, sie ist in einem alten Buch aufgeschrieben – in der Bibel.

„Die gute Nachricht“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Behüte dein Herz

Lesedauer 5 Minuten

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Gefühlen.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal. (chinesisches Sprichwort)

Das Herz gilt als Sitz unseres tiefsten Inneren, der Emotionen, der Persönlichkeit und des Willens. In der Bibel wird mehrfach erwähnt wie wichtig es ist, unser Herz zu schützen, zu behüten, rein zu halten. In unserem Herzen spiegelt sich unser momentaner Seelenzustand, was wir denken, was wir fühlen, was wir wollen.

„Mittwochsimpuls Behüte dein Herz“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Unerschütterlich in einer erschütterten Zeit

Lesedauer 4 Minuten

Letztes Wochenende haben wir Ostern gefeiert, das Auferstehungsfest Jesu. Dieses Ostern wird vielen von uns sicher in Erinnerung bleiben. Es war anders als gewöhnlich. Vieles, was wir mit diesem Fest verbinden, ist dieses Jahr weggefallen. Es durften keine Ostergottesdienste abgehalten werden, große Familienfeiern sind ausgeblieben und wir haben im Kreise der engsten Familie die Ostertage zu Hause verbracht. Und trotzdem: Ostern ist nicht ausgefallen, was Jesus für uns vor 2000 Jahren erwirkt hat, ist ein Geschenk, das heute und in Ewigkeit gilt, für jeden Menschen, der es im Glauben annimmt.

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.“ Johannes 3,16

„Mittwochsimpuls Unerschütterlich in einer erschütterten Zeit“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gottes Wort ist Medizin

Lesedauer 4 MinutenMein Sohn, achte auf das, was ich dir sage. Höre meinen Worten gut zu. Vergiss sie nicht, sondern bewahre sie tief in deinem Herzen, denn sie schenken jedem, der ihren Sinn versteht, Le
Follow my blog with Bloglovin

Gesundheit für Körper-Geist-Seele

Gottes Wunsch für uns Menschen ist, dass es uns gut geht. Die Bibel  3.Johannes 2: „Mein Lieber, ich wünsche, daß es dir in allen Dingen gut gehe und du gesund seist, so wie es deiner Seele gut geht.“ 

Das Wort Gottes, die Bibel enthält Worte, die heilsam sind für Körper, Geist und Seele. Es ist eine Medizin, die Heilung in deinem Körper, deiner Seele und deinem Geist bewirken kann.
Einnahmeempfehlung: am besten täglich, Überdosierung ist nicht möglich
Nebenwirkungen: Freude, Friede, Glaube, Hoffnung, Liebe, Ruhe, Mut, Freiheit u.v.m.
„Mittwochsimpuls Gottes Wort ist Medizin“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Glaube ist kein Gefühl, sondern eine Entscheidung

Lesedauer 3 Minutenund-ob-ich-schon-wanderteim-finsteren-tal-furcht-ich-kein-ungluck-denn-du-bist-bei-mirpsalm-2345
Gottes Wort ist wahrer als alle meine Gefühle.
Gottes Wort ist wahrer als alle meine Erfahrungen.
Gottes Wort ist wahrer als alle Lebensumstände, in die ich geraten mag.
Gottes Wort ist wahrer als alles auf der Welt.
Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr in Wahrheit meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Jesus in Johannes 8:31-32)
„Mittwochsimpuls Glaube ist kein Gefühl, sondern eine Entscheidung“ weiterlesen