Mittwochsimpuls Der Weg zu Gott

Lesedauer 4 Minuten

Warum ich glaube, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist

Jeder Mensch befindet sich auf seinem ganz persönlichen Lebensweg und macht seine ganz persönlichen Erfahrungen. Der Weg führt den Mensch durch Höhen und Tiefen und die Suche beginnt. Jeder versucht seinen Weg zu finden und jeder stellt sich irgendwann in seinem Leben die Sinnfragen:

  • Gibt es einen höheren Sinn?
  • Warum bin ich auf dieser Welt?
  • Wo komme ich her?
  • Wo gehe ich hin?

Diese Sehnsucht nach etwas Höherem hat Gott einem jeden ins Herz gelegt.

„In das Herz des Menschen hat Gott den Wunsch gelegt, nach dem zu fragen, was ewig ist“ Prediger 3,11

1
Meine Suche

Im Grunde ist diese Sehnsucht die Sehnsucht nach Gott. Diese Leere im Herzen kann nur durch Gottes Liebe gestillt werden. Denn Gott hat den Menschen aus einem ganz bestimmten Grund erschaffen. Der Mensch ist für Gemeinschaft mit Gott, für eine persönliche Beziehung zu ihm hin erschaffen.

“ Alles ist durch ihn und für ihn erschaffen“ Kolosser 1,16

Alles was auf der Welt erschaffen oder auch von Menschen produziert wurde, dient einem bestimmten Zweck. So ist der Mensch geschaffen zur Gemeinschaft mit Gott.

Aber warum ist der Mensch dann überhaupt von Gott getrennt?

Die Trennung von Gott kam durch die Sünde, weil der Mensch sich von Gott losgesagt hat und seine eigenen Wege geht, ohne Gott. Gott hat jedem den freien Willen gegeben, sich für oder gegen ihn zu entscheiden. Sünde ist die Trennung von Gott.

Wie kann der Mensch wieder zu Gott finden, in Gemeinschaft und Beziehung zu ihm kommen?

Wo ist der Weg, was ist die Wahrheit, wo ist das Leben?

Es gibt viele Wege, die scheinbar zu Gott führen. Wir können denken:

  • Ich muss nur ein guter Mensch sein und Nächstenliebe praktizieren, dann komme ich zu Gott
  • Wenn ich mich an alle Regeln und religiösen Gesetze halte, komme ich zu Gott
  • Wenn ich viele gute Werke tue komme ich zu Gott
  • andere Religionen sagen: Ich muss immer wieder neu geboren werden, um mich weiterzuentwickeln, dann komme ich zu Gott
  • die Esoterik sagt: Durch verschiedene Übungen und Praktiken komme ich zu Gott

Schaue ich mir all diese Möglichkeiten an, kann ich mir aber nie sicher sein, ob ich effektiv bei Gott bin. Denn:

  • Wann bin ich gut genug, liebe ich meinen Nächsten genug? Reicht es aus?

Im Grunde, wenn wir ehrlich zu uns sind, hat jeder seine Schwächen und Fehler und Schuld auf sich geladen. Wir denken immer zuerst an große Sünden, aber für Gott ist Sünde Sünde, egal ob groß oder klein. Jeder von uns hat schon gelogen, war neidisch, zornig oder hat andere durch Worte oder Handlungen verletzt.

“ Denn alle Menschen haben gesündigt und das Leben in der Herrlichkeit Gottes verloren“ Römer 3,23

Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“

Wir tendieren oft dazu Fehler mehr bei anderen zu sehen, als bei uns selber.

Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge?“ Matthäus 7,3

  • Auch das Einhalten von Regeln und Gesetzen sind wir nicht imstande.
  • Wenn du an die Wiedergeburt glaubst, bist du auch im Ungewissen. Du weisst nicht, was du im vorigen Leben falsch gemacht hast und weisst somit auch nicht, was du verbessern kannst.

Aber Gott hat einen Plan, wie er die Menschen wieder zu ihm führen kann. Er baut eine Brücke zu uns Menschen. Die Brücke, der Weg, der uns mit Gott versöhnt führt über das Kreuz. Gott schickt seinen Sohn als Mensch auf die Erde, um uns zu befreien. Durch seinen Tod am Kreuz nahm er die Sünde der Welt auf sich, damit jeder, der an ihn glaubt nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Durch Jesus wird der Mensch frei. Frei von Sünde und Schuld durch die Vergebung. Durch den Glauben an Jesus sind wir gerecht vor ihm. Nicht durch eigenen Verdienst, eigene Leistung und Bemühen, das was wir tun können, würde niemals ausreichen. Wir können aber dieses Geschenk der Liebe, der Gnade und der Vergebung annehmen und Jesus in unser Herz aufnehmen.

“ Weil Gott so gnädig ist, hat er euch durch den Glauben gerettet. Und das ist nicht euer eigenes Verdienst; es ist ein Geschenk Gottes“ Epheser 2,8

Jesus zeigt uns nicht den Weg zum Vater, er ist der Weg.

Jesus zeigt uns nicht die Wahrheit, er ist die Wahrheit.

Jesus zeigt uns nicht das Leben, er ist das Leben.

„Jesus sagte zu ihm: »Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ Johannes 14,6

„In ihm allein gibt es Erlösung! Im ganzen Himmel gibt es keinen anderen Namen, den die Menschen anrufen können, um errettet zu werden.“ Apostelgeschichte 4,12

Für viele Menschen ist Wahrheit heute relativ, jeder lebt nach seiner Wahrheit und muss seine Wahrheit finden. Ich glaube jedoch, dass es nur eine Wahrheit geben kann. 2 + 2 ergibt 4 und niemand würde sagen 2 + 2 ergibt 8. Wenn der Himmel blau ist, kann nicht jemand sagen der Himmel ist rot. Es gibt Gesetzmäßigkeiten, die nur eine Wahrheit zulassen. Wenn etwas wahr ist, dann ist das andere automatisch falsch. Wenn du von A nach B musst und es einen Weg dafür gibt, wirst du nicht ankommen, wenn du andere Wege gehst. Und genauso denke ich, gibt es in der geistigen Welt diese Wahrheit, die alle anderen Möglichkeiten ausschließt.

Ein Leben lang hat der Mensch Zeit, die Wahrheit herauszufinden und seine Entscheidung zu treffen:

  • Will ich das Geschenk der Liebe Gottes annehmen?
  • Will ich Jesus als meinen Retter und Erlöser annehmen?
  • Will ich Jesus in mein Herz einladen?
  • Will ich ein Kind Gottes sein?

„All denen aber, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden“ Johannes 1,12

 

Mittwochsimpuls Traurigkeit in Freude verwandeln

Lesedauer 3 Minuten

Im heutigen Mittwochsimpuls möchte ich allen unter uns, die gerade durch schwierige Zeiten gehen, die sich müde und kraftlos fühlen, die traurig sind aufgrund von Lebensumständen, die sich an einem Abgrund, Tiefpunkt befinden, unter Stimmungsschwankungen leiden oder depressive Gedanken haben ermutigen.

„Mittwochsimpuls Traurigkeit in Freude verwandeln“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Du machst alles neu

Lesedauer 2 Minuten

Ich will erzählen von der Liebe Gottes, die alles verändern kann. Seine Liebe ist mächtiger und größer, als wir uns jemals vorstellen können. Eine Liebe, die alle Vernunft übersteigt. Er ist stark und steht über allen Dingen. Alles hält er in seiner Hand, seine Liebe macht Wunder wahr.

„Mittwochsimpuls Du machst alles neu“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Lass Gottes Liebe Kreise ziehen

Lesedauer 3 Minuten

Alles was wir denken, sagen und tun hat Auswirkungen auf unser Umfeld und unsere Mitmenschen.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal. (Die engliche Fassung nach Charles Reade geht auf ein chinesisches Sprichwort zurück.)

„Mittwochsimpuls Lass Gottes Liebe Kreise ziehen“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Liebe

Lesedauer 2 MinutenDas Wichtigste aber ist die Liebe. Sie ist das Band, das uns alle in vollkommener Einheit verbindet
Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig
„Mittwochsimpuls Liebe“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Du bist bei mir

Lesedauer 2 MinutenDu zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir.‹
Gott zeigt mir den Weg
Wenn ich keinen Ausweg seh’
Bei ihm ist alles gut geplant
Besser als ich je geahnt
Gott zeigt mir den Weg
Wenn ich nur ganz mit ihm geh
Und meine Sorgen auf ihn leg
zeigt er mir den Weg
„Mittwochsimpuls Du bist bei mir“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Spuren hinterlassen

Lesedauer 2 MinutenJean Paul Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
SPUREN AM WEG
Es war einmal ein Vater, der hatte zwei Söhne.
Eines Tages ließ er sie zu sich kommen.
„Ich bin alt und gebrechlich geworden.
Meine Spuren werden bald verblassen.
Ich möchte, daß ihr in die Welt hinausgeht und dort eure ganz persönlichen Spuren und Zeichen hinterlasst.“

„Mittwochsimpuls Spuren hinterlassen“ weiterlesen

 

Ich wünsche dir Zeit

Lesedauer 1 Minutepocket-watch-3156771_960_720
Ich wünsche dir Zeit
Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.
„Ich wünsche dir Zeit“ weiterlesen

 

Lobpreis

Lesedauer 2 MinutenDer Kirchenvater Augustinus schrieb einmal:
Ich fragte die Erde und sie sagte: Ich bin nicht dein Gott! Ich fragte das Meer und den Abgrund und sie antworteten: Wir sind es nicht, suche über uns.
Ich fragte den Himmel, die Sonne, den Mond und die Sterne. Sie antworteten: Wir sind nicht Gott, den du suchst. Und ich sagte zu allen: Sagt mir etwas von ihm! Und sie antworteten mit einer Stimme: Er hat uns geschaffen.

Gott aller Schöpfung
Von Anfang an da
Bevor uns’re Zeit begann
In vollkomm’ne Leere
Sprachst Du hinein
und Finsternis wurde zu Licht
„Lobpreis“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Gottes Wort ist Medizin

Lesedauer 4 MinutenMein Sohn, achte auf das, was ich dir sage. Höre meinen Worten gut zu. Vergiss sie nicht, sondern bewahre sie tief in deinem Herzen, denn sie schenken jedem, der ihren Sinn versteht, Le
Follow my blog with Bloglovin

Gesundheit für Körper-Geist-Seele

Gottes Wunsch für uns Menschen ist, dass es uns gut geht. Die Bibel  3.Johannes 2: „Mein Lieber, ich wünsche, daß es dir in allen Dingen gut gehe und du gesund seist, so wie es deiner Seele gut geht.“ 

Das Wort Gottes, die Bibel enthält Worte, die heilsam sind für Körper, Geist und Seele. Es ist eine Medizin, die Heilung in deinem Körper, deiner Seele und deinem Geist bewirken kann.
Einnahmeempfehlung: am besten täglich, Überdosierung ist nicht möglich
Nebenwirkungen: Freude, Friede, Glaube, Hoffnung, Liebe, Ruhe, Mut, Freiheit u.v.m.
„Mittwochsimpuls Gottes Wort ist Medizin“ weiterlesen