Licht und Finsternis

Lesedauer 3 Minuten

Licht ermöglicht Leben, Licht lässt uns sehen, Licht vertreibt die Dunkelheit. Licht ist in der Bibel ein Bild für Gott. Gott ist das Licht. Das Licht das uns zum Leben führt.

Jesus spricht „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben“Johannes 8,12

In der Welt gibt es beides, Licht und Finsternis. Es gibt verschiedene Mächte, die wirken. Finsternis trennt uns von Gott, das Licht führt uns zu Gott. Jesus ist der Weg, wie wir zum Licht Gottes gelangen können.

Durch den Tod am Kreuz hat Jesus die Mächte der Finsternis besiegt und die Verbindung zu Gott wiederhergestellt. Durch den Sündenfall und die Werke der Finsternis wurde der Mensch von Gott getrennt. Jesus Opfer hat die Sünde der Welt auf sich genommen und jeder der an ihn glaubt wird zu einem Kind Gottes, zu einem Kind des Lichts.

Wir sind berufen dem Licht zu folgen und als Kinder des Lichts zu wandeln.

„Denn ihr wart früher Finsternis; nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf“ Epheser 5,8-11

Werke der Finsternis sind zerstörerisch, böse, trügerisch und führen zum Tod. Die Werke des Lichts sind gut, gerecht und wahr und führen zum Leben.

In der Welt sehen wir beides und und jeden Tag können wir uns entscheiden, ob wir der Finsternis oder dem Licht folgen. Wir sind aufgerufen alles zu prüfen und im Willen Gottes zu leben.

Nicht alle Werke der Finsternis sind offensichtlich. Manche Werke tarnen sich im Licht und wollen uns täuschen. Ich denke zum Beispiel an die Esoterik.

„Es soll unter dir niemand gefunden werden … keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magier …; denn ein Gräuel für den HERRN ist jeder, der diese Dinge tut. 5. Mose 18,10-12

Aus eigener Erfahrung kann ich heute sagen, dass solche Dinge nicht von Gott kommen. Durch die Esoterik wirkt nicht der Geist Gottes, sondern der Geist des Widersachers. Das Problem in der Esoterik ist, dass zwar vom Göttlichen ausgegangen wird, jedoch wird Gott unpersönlich, als eine Art Energie dargestellt und nicht als ein persönlicher Gott. Es fehlt die persönliche Beziehung zu Gott. In der Esoterik wird die Schöpfung, die Natur zu einem Gott gemacht, alles ist göttlich, alles ist Energie. Ja sogar der Mensch, kann sich soweit weiterentwickeln und selbst göttlich werden. Diese Lehre widerspricht der Bibel, die beschreibt dass Gott der Schöpfer ist und der Mensch das Geschöpf, die Natur seine Schöpfung.

Wie ich heute Werke der Finsternis von Werken des Lichts unterscheide:

  • Finsternis: Der Mensch geht seine eigenen Wege, er stellt sich selbst in den Mittelpunkt, definiert seine eigene Wahrheit, will selbst Gott sein, möchte durch eigene Leistung und Verdienst immer weiterkommen, er hat keine persönliche Beziehung Gott
  • Licht: Der Mensch geht Gottes Wege, er stellt Gott in den Mittelpunkt, richtet sich nach der Wahrheit Gottes ( Bibel, Wort Gottes ), ordnet sich Gott unter, lebt aus Gnade und muss nichts leisten um sich Gottes Liebe zu verdienen. Die Liebe Gottes ist ein Geschenk ( es ist vollbracht). Der Mensch lebt in einer persönlichen Beziehung zu Gott.

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.“ Psalm 36,10

Das Volk, das im Dunkeln lebt, sieht ein helles Licht.“ Jesaja 9,1

Wo wir Jesus, dem Licht begegnen geschieht Veränderung, Heilung, Wiederherstellung. In der Gegenwart seines Lichts können wir aufblühen. Jesus vertreibt alle Finsternis. Auch in schwierigen Umständen ist uns sein Licht Trost und Heil. Mit ihm sehen wir alles in einem anderen Licht. Wir müssen nicht im Dunkeln bleiben, das Licht lässt uns Gottes Liebe zu uns erkennen. Jesus, dem Licht nachzufolgen wird gute Früchte in unserem Leben hervorbringen: Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit.

Ich schließe mich aufs neue in deine Vatertreue und Schutz und Herze ein.
Die irdischen Geschäfte und alle finstern Kräfte vertreibe durch dein Nahesein. (evangelisches Gesangbuch 481,3)

Mittwochsimpuls Die Macht der Worte

Lesedauer 4 Minuten

”Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch 3 Tore schreiten: Sind sie wahr? Sind sie notwendig? Sind sie freundlich?“ Zitat

Was wir aussprechen hat große Wirkung. Unsere Worte und die Worte, die wir von anderen hören, beeinflussen unser Leben.

Worte können:

  • aufbauen oder niedermachen
  • ermutigen oder Angst machen
  • heilen oder verletzen
  • segnen oder verfluchen

Wir unterschätzen oft die Auswirkungen und die Macht unserer Worte. Deshalb ist es so wichtig, darauf zu achten was wir über uns selbst sagen, was wir zu unseren Mitmenschen oder über sie sagen und was wir über unsere Umstände sagen.

In Sprüche 18 Vers 21 lesen wir: „Worte haben Macht: Sie können über Leben und Tod entscheiden

„Mittwochsimpuls Die Macht der Worte“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Behüte dein Herz

Lesedauer 5 Minuten

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Gefühlen.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal. (chinesisches Sprichwort)

Das Herz gilt als Sitz unseres tiefsten Inneren, der Emotionen, der Persönlichkeit und des Willens. In der Bibel wird mehrfach erwähnt wie wichtig es ist, unser Herz zu schützen, zu behüten, rein zu halten. In unserem Herzen spiegelt sich unser momentaner Seelenzustand, was wir denken, was wir fühlen, was wir wollen.

„Mittwochsimpuls Behüte dein Herz“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Lasst euch keine Angst einjagen, fürchtet euch nicht

Lesedauer 6 Minuten

Zur Zeit hält ein Virus die ganze Welt in Bann, jeder spricht darüber, die Medien bringen stündlich neue Meldungen. Von China aus hat sich die Krankheit ausgebreitet und ist jetzt auch bei uns angekommen. Es kommen immer mehr Infizierte dazu.

Was sich mit diesem Virus ausbreitet ist vor allem Sorge, Angst, Furcht und Schrecken und das finde ich, ist noch viel schlimmer als der Virus selbst. Die Gefahr ist nicht der Virus, sondern die Panik der Menschen, die dadurch entsteht.

„Mittwochsimpuls Lasst euch keine Angst einjagen, fürchtet euch nicht“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Der Weg zu Gott

Lesedauer 4 Minuten

Warum ich glaube, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist

Jeder Mensch befindet sich auf seinem ganz persönlichen Lebensweg und macht seine ganz persönlichen Erfahrungen. Der Weg führt den Mensch durch Höhen und Tiefen und die Suche beginnt. Jeder versucht seinen Weg zu finden und jeder stellt sich irgendwann in seinem Leben die Sinnfragen:

  • Gibt es einen höheren Sinn?
  • Warum bin ich auf dieser Welt?
  • Wo komme ich her?
  • Wo gehe ich hin?

Diese Sehnsucht nach etwas Höherem hat Gott einem jeden ins Herz gelegt.

„Mittwochsimpuls Der Weg zu Gott“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gott tut Wunder

Lesedauer 3 Minuten

Jesus ist ein Gott, der Wunder tut, ich muss nur meine Augen dafür öffnen. Seit Jesus mit mir durchs Leben geht ist jeder Tag spannend und ich bin immer wieder neugierig und freue mich zu erleben und zu sehen, was er mit mir vorhat. Ich versuche mich auf das Gute zu fokussieren, meinen Blick darauf zu richten was Gott mir jeden Tag schenkt. Es gelingt mir nicht immer, aber ich möchte in allen meinen Umständen Gottes Wirken erkennen, auch in Situationen die mir nicht so gut gefallen. Ich will ihm voll und ganz vertrauen. Ich weiss, sein Plan ist immer gut und alle Dinge sollen mir zum Besten dienen.

„Denn ich weiß genau, welche Pläne ich für euch gefasst habe´, spricht der Herr. `Mein Plan ist, euch Heil zu geben und kein Leid. Ich gebe euch Zukunft und Hoffnung. „

Jeremia 29,11

„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen“

Römer 8,28

„Mittwochsimpuls Gott tut Wunder“ weiterlesen