Mittwochsimpuls Worauf baust du?

Lesedauer 4 Minuten

Blogbeitrag zum Hören:

 

Jeder Mensch hat etwas in seinem Leben worauf er baut, was ihm Sicherheit und Lebenssinn gibt. Etwas wovon er sich Glück und Zufriedenheit erhofft, ein erfülltes Leben.

Worauf baust du dein Leben?

Wer oder was gibt dir Sicherheit?

Wer oder was gibt deinem Leben Sinn?

Wer oder was spricht dir Wert zu?

Wer oder was ist dir kostbar?

Wofür investierst du deine Zeit?

Wer oder was ist dein Lebensfundament?

Wer oder was gibt dir Halt?

„Mittwochsimpuls Worauf baust du?“ weiterlesen

 

Fels der Hoffnung Lobpreis

Lesedauer 1 Minute

Deine Güte, großer König

werden wir nie ganz verstehn

Du bist zu uns wie ein Vater

bitte höre unser Flehn

„Fels der Hoffnung Lobpreis“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Gott im Leid begegnen

Lesedauer 3 Minuten

In der Welt gibt es viel Angst und Leid. Oft passieren Dinge, die wir nicht verstehen, die uns ohne Erklärung und ohne Worte lassen. Ich kenne Menschen, die von schlimmen Schicksalsschlägen getroffen sind. Es gibt Krankheit, Tod, zerbrochene Familien und vieles mehr. Leid hat viele Gesichter. In solchen Situationen höre ich nicht selten eine berechtigte Frage:

Wie kannst du an einen guten Gott glauben, inmitten von all dem Leid, wie kann Gott das zulassen?

„Mittwochsimpuls Gott im Leid begegnen“ weiterlesen

 

Gedicht

Lesedauer 1 Minute

Doch ich verlasse mich auf dich,

du hast den besten Plan für mich,

ich weiss, du lässt mich nie im Stich.

Wenn um mich Meere toben und Stürme wehn,

werde ich auf dich, mein Jesus, sehn

„Gedicht“ weiterlesen

 

Gedicht

Lesedauer 1 MinuteFürchte dich nicht,

der Herr zu dir spricht.

Ich bin das Licht.

Schenk mir dein Vertrauen,

auf mich kannst du bauen,

auf mein Wort darfst du trauen.

Gib mir dein Leben

und du wirst Wunder erleben

„Gedicht“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Bei Gott ist nichts unmöglich

Lesedauer 3 Minuten

Sicher kennst du auch Situationen, Umstände, die schwierig und herausfordernd für dich sind. Wo Lösungen weit weg sind und es dir vielleicht unmöglich scheint, dass sich irgendwann etwas ändern kann, wo dein Verstand dir sagt: „Unmöglich“. Du hast wahrscheinlich schon lange für dieses Anliegen gebetet, aber Gott scheint dich nicht zu hören. Oder du rechnest schon gar nicht mehr mit Gottes Eingreifen und erwartest gar nicht mehr, dass er dir helfen kann.

Gibt es Bereiche, wo du angegriffen bist und die Gefahr besteht, dass du an Gottes Allmacht zweifelst?

„Mittwochsimpuls Bei Gott ist nichts unmöglich“ weiterlesen

 

Steh mir vor Augen

Lesedauer 1 Minute

1. Steh mir vor Augen, auf dich will ich sehn.
Herr, deine Wahrheit allein wird bestehn.
Sei du mir nahe bei Tag und bei Nacht.
Wach oder schlaf ich, hab du auf mich acht.

„Steh mir vor Augen“ weiterlesen

 

Mittwochsimpuls Jahreslosung

Lesedauer 2 Minuten

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.


Franziskus von Assisi


„Mittwochsimpuls Jahreslosung“ weiterlesen

 

Buchtipp Nicht mit meiner Tochter!- vom Kampf gegen Epilepsie

Lesedauer 2 Minuten

Inhaltsangabe:

Wir Menschen befinden uns immer mal wieder in schwierigen oder auch schweren Situationen. Nicht, weil Gott das so für uns vorgesehen hat, sondern weil wir das ein oder andere noch nicht erkannt, nicht umgesetzt oder einfach das »andere Ufer noch nicht erreicht haben und im Sturm stecken«. Dieses Buch nimmt dich ein Stück mit auf unserem Lebensweg und lässt dich teilhaben an unserer unvergänglichen Hoffnung.
Rebekka hatte Epilepsie. Warum ich in der Vergangenheitsform schreibe, erfährst du in diesem Buch, das dich segnen und ermutigen soll. Entstanden ist es aufgrund eines Wortes, das in Habakuk 2,3+4 zu finden ist.

»Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreten, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Aber es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert! Dies ist, was du schreiben sollst: Nur der wird leben, der Gottes Willen tut und ihm vertraut.«

Autorin:

Jahrgang 1957

Raphaela Berger ist gelernte Bankkauffrau und war einige Jahre als Anwendungsberaterin für Bankkaufleute tätig. Nach der Geburt ihrer Kinder lernte sie als Hausfrau und Mutter die „andere Seite der Karriereleiter“ kennen. Ihr Herz schlägt dafür, Menschen die Liebe Jesu nahe zu bringen und ihnen Mut zu machen, den Wert ihrer von GOTT geschenkten Einzigartigkeit und die damit
verbundene Berufung zu entdecken und anzunehmen.
„God model“ – statt „Top model“ ist eine ihrer Devisen und mit verschiedensten Themen ist sie als Referentin, unterwegs; Seminare speziell für Frauen gehören ebenso wie Eheseminare oder auch Ehevorbereitungskurse zu ihrem Repertoire.
Mehr zu ihrer Person unter
www.raphaelaberger.de


 

Bibelvers

Lesedauer 1 MinuteUnd er gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid