Ruhe im Sturm

Lesedauer 3 Minuten

Es scheint nicht jeden Tag die Sonne. Hin und wieder kann es auch windig, stürmisch und und ungemütlich werden. Die Wolken verdecken den blauen Himmel, es wird finster, trüb und kalt. Starke Unwetter können auch gefährlich werden und Schäden verursachen, z. B. durch Hochwasser, Murenabgänge, Wirbelstürme, Blitze oder Hagel.

Auch in unserem Leben gehen wir oft durch stürmische Zeiten. Wir erleben schwierige Zeiten, Umstände, Herausforderungen und Krisen, die unseren Blick trüben. Situationen, die ungemütlich und bedrohlich für uns sind. Auch die derzeitige Situation um Corona ist wie ein Sturm, der alles durcheinanderwirbelt, eine Welle nach der anderen auf uns einschlägt. Viele Menschen kämpfen mit Unsicherheit, Zweifeln, Ängsten, Sorgen oder Hoffnungslosigkeit.

Wir müssen jedoch nicht zum Spielball der Wellen in unseren Lebensstürmen werden und ihnen hilflos ausgeliefert sein, es gibt einen Weg inmitten schwieriger Umstände Ruhe und Frieden zu bewahren. Diese Ruhe im Sturm habe ich durch die Gemeinschaft, die Beziehung zu Gott gefunden.

In der Bibel gibt es auch eine Geschichte über einen Sturm, in der Jesus mit seinen Jüngern auf einem Boot war:

Jesus stillt den Sturm

„Als es Abend wurde, sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Wir wollen auf die andere Seite des Sees fahren.« Jesus war schon im Boot. So entließen die Jünger die Menge, stiegen zu ihm ins Boot und fuhren los. Einige andere Boote fuhren mit ihnen. Doch bald darauf erhob sich ein heftiger Sturm, und hohe Wellen schlugen ins Boot, bis es fast ganz voll Wasser gelaufen war. Währenddessen schlief Jesus hinten im Boot mit dem Kopf auf einem Kissen. In ihrer Verzweiflung weckten sie ihn schließlich und riefen: »Lehrer, macht es dir denn gar nichts aus, dass wir umkommen?« Jesus erwachte, bedrohte den Wind und befahl dem Wasser: »Schweig! Sei still!« Sogleich legte sich der Wind, und es herrschte tiefe Stille. Und er fragte die Jünger: »Warum seid ihr so ängstlich? Habt ihr immer noch keinen Glauben?« Voll Furcht sagten sie zueinander: »Wer ist dieser Mann, dass ihm sogar Wind und Wellen gehorchen?«

Wenn wir Jesus mit auf unser Lebensschiff nehmen, wenn er unser Kapitän ist, wir ihm glauben und vertrauen, brauchen wir uns nicht zu fürchten, keine Angst zu haben. Jesus hat alles unter Kontrolle und er kann jederzeit Wunder wirken. Wind und Wellen gehorchen ihm. Mit Jesus im Boot werden wir nicht untergehen. Wir können unseren Blick auf ihn richten, ihm um Hilfe bitten und uns von ihm helfen lassen. Wir können unseren Frieden bewahren, weil Gott mit uns ist und uns durch die Stürme führt und leitet. Gott ist größer als jeder Sturm, der uns bedroht. Wir können unsere Ruhe in Gott finden, hoffnungsvoll und zuversichtlich sein. Er ist unser Fundament und gibt uns Halt. Jesus bringt uns ans sichere Ufer. Er ist der Anker in der der Not.

„Um zu wissen was ein Anker ist, brauchen wir den Sturm“ Zitat von Corrie ten Boom

Stürme haben auch ihre positiven Seiten. Sie machen uns bewusst, dass wir nicht alles alleine schaffen können und dass wir einen Retter brauchen. Wenn wir schwach werden, ist Gott unsere Stärke.

„Meine Gnade ist alles, was du brauchst. Meine Kraft zeigt sich in deiner Schwäche“ 2.Korinther 12,9

Durch die Stürme wachsen wir auch im Glauben und in unserer Beziehung zu Gott.

Gedicht:

Wenn mein Herz auf dich vertraut,

und auf deine Liebe schaut,

finde ich Ruhe, finde ich Frieden,

kann ich Sturm und Wellen besiegen.

Inmitten turbulenter Zeiten,

wird deine Gegenwart mich stets begleiten.

Auch in der größten Unsicherheit,

bei dir ist Friede allezeit.

Mein aufgewühltes Herz wird still und kommt zur Ruh,

denn der Gott, der meinen Frieden bewahrt, der bist du.

(Ulrike Nägele)

„Ein jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den will ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute. 25 Als nun der Platzregen fiel und die Wasserströme kamen und die Winde stürmten und an dieses Haus stießen, fiel es nicht; denn es war auf den Felsen gegründet“ Matthäus 7,24-25

„Bist du vor dem Sturm bei Gott geborgen, wird er auch während des Sturmes für dich sorgen! Deborah Rosenkranz

1

Mittwochsimpuls Beständigkeit

Lesedauer 3 Minuten

Was ist Beständigkeit? Beständigkeit bedeutet Unveränderlichkeit, Unwandelbarkeit, Dauerhaftigkeit, Verlässlichkeit, Stabilität und Treue. Beständigkeit ist ein starker Fels, ein sicherer Anker, eine Konstante, ein Halt.

Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, wer auf dieser Welt eigentlich beständig ist, was hat Bestand? Gibt es so etwas überhaupt?

„Mittwochsimpuls Beständigkeit“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Dankbarkeit in jeder Lage

Lesedauer 4 Minuten

Danken verändert den Blickwinkel auf das Leben. Dankbarkeit ist ein Lebensstil, den wir einüben und trainieren können. Es gibt immer, in jeder Situation, in jeder Lebenslage, in jeder Krise mindestens einen Grund, wofür wir dankbar sein können. Wir können uns bewusst machen, wofür wir alles dankbar sein können. Nichts ist selbstverständlich, alles ist ein Geschenk.

Dankbarkeit ist demütig genug, sich etwas schenken zu lassen. Der Stolze nimmt nur, was ihm zukommt. Er weigert sich, ein Geschenk zu empfangen. ( Dietrich Bonhoeffer)

„Mittwochsimpuls Dankbarkeit in jeder Lage“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Wurzeln

Lesedauer 4 Minuten

Die Wurzeln eines Baumes kann man zwar nicht sehen und doch haben sie für Wachstum und Gedeihen die größte Bedeutung. Die Wurzeln sind die feste Grundlage auf dem der Baum steht, das Fundament. Ein ganzes Geflecht bildet sich, das sich immer tiefer in mehrere Richtungen unter der Erde ausbreitet. . Wenn ich im Wald spazierengehe sehe ich viele mächtige, große Bäume. Viele sind kräftig und bleiben standhaft, bei jeder Witterung. Sturm, Unwetter, Hitze oder Kälte können ihnen nichts anhaben, nichts kann sie so schnell umhauen. Um so stark zu werden braucht der Baum vor allem tiefe Wurzeln, die weit in die Erde reichen. Über diese Wurzeln nimmt er die Nährstoffe und das Wasser in sich auf, das er zum Wachsen braucht. .

Wenn ich das auf mein Leben übertrage, erkenne ich wie wichtig die Wurzeln sind, in denen ich gegründet bin. So wie die Wurzeln des Baumes mit der Zeit immer mehr Verästelungen bilden, so ist es auch in meinem Leben.

„Mittwochsimpuls Wurzeln“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Der christliche Glaube

Lesedauer 3 Minuten

Im heutigen ersten Mittwochsimpuls nach der Blogpause beteilige ich mich an einer Blogparade, zu der der Blog Christen finden Ruhe eingeladen hat.

Was mir am christlichen Glauben gefällt

In fast allen Religionen muss der Mensch etwas dafür tun, um zu Gott zu kommen, der Gott der Bibel hat alles dafür getan, um zu den Menschen zu kommen“

Mich bewegt am christlichen Glauben die Liebe Gottes zu den Menschen. Gott möchte dem Menschen nahe sein und mit ihm Gemeinschaft haben. Dafür wurde der Mensch erschaffen, um in Beziehung zu Gott zu leben.

So sehr liebt Gott, dass er seinen Sohn in Menschengestalt in die Welt schickt, um den Menschen das Herz Gottes zu zeigen und die zerbrochene Beziehung zwischen Mensch und Gott wiederherzustellen.

„Mittwochsimpuls Der christliche Glaube“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Allein deine Gnade genügt

Lesedauer 2 Minuten

Was bedeutet Gnade? Die Gnade von der die Bibel spricht meint die unverdiente Zuneigung, Barmherzigkeit, Hilfe, Liebe und Erbarmen.
Das heisst man kann sich Gottes Zuwendung nicht verdienen durch gute Taten oder Leistung. Bei Gott darf ich „sein“, mich in seiner Gegenwart ausruhen. Jesu Botschaft ist die bedingungslose Liebe.

Gottes Gnade bietet allen, die ihr Vertrauen auf Jesus Christus setzen, ewige Erlösung an – umsonst – als ein freies Geschenk.
Der Glaube an Jesus macht frei.

In meiner Schwäche gibt deine Gnade mir Kraft. In meinem Mangel ist deine Gnade die Fülle. In meiner Angst macht deine Gnade mir Mut In meiner Trauer stimmt deine Gnade mich fröhlich. In meinem Streben nach Perfektionismus macht deine Gnade mich frei. In meiner Hast und Unruhe schenkt deine Gnade mir Frieden. In meiner Schuld und Sünde bin ich durch deine Gnade rein. In meiner Ungewissheit gibt deine Gnade mir Halt. In meiner Orientierungslosigkeit weist deine Gnade mir den Weg. In meinem Zweifel lässt mich deine Gnade nicht los. In meinem Scheitern und Hinfallen fängt deine Gnade mich wieder auf. Wenn ich mich wertlos fühle schenkt mir deine Gnade eine neue Identität. Wenn ich mich verloren fühle rettet deine Gnade mich. In meiner Hoffnungslosigkeit gibt mir deine Gnade Zuversicht. In meinem Leben ist deine Gnade alles was ich brauche. In meinem Tod schenkt deine Gnade mir ewiges Leben. Deine Gnade -ein Geschenk- unverdient, bedingungslos. Deine Gnade, unbegreiflich und unendlich groß.

Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.2. Korinther 12,9

“ Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es;  nicht aus Werken, damit niemand sich rühme“ Epheser 2,8-9

Nächste Woche entfällt der Mittwochsimpuls aus Urlaubsgründen, stattdessen werde ich eine Buchempfehlung weitergeben.

Sei gesegnet und bleib in seiner Gnade,

deine Ulrike

Mittwochsimpuls Vertrauen wie die Kinder

Lesedauer 2 Minuten

Spr 3,5-6 Vertraue auf den HERRN von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand; erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.“

Ich habe den Eindruck, dass in der Zeit, in der wir leben, sehr viel Misstrauen herrscht. Wer misstrauisch ist, tut sich schwer anderen Menschen und Gott zu vertrauen. In seinem Herzen sind Zweifel, Unsicherheit und Ängste. Er ist von negativen Glaubenssätzen geprägt:

„Mittwochsimpuls Vertrauen wie die Kinder“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Worauf baust du?

Lesedauer 4 Minuten

Blogbeitrag zum Hören:

 

Jeder Mensch hat etwas in seinem Leben worauf er baut, was ihm Sicherheit und Lebenssinn gibt. Etwas wovon er sich Glück und Zufriedenheit erhofft, ein erfülltes Leben.

Worauf baust du dein Leben?

Wer oder was gibt dir Sicherheit?

Wer oder was gibt deinem Leben Sinn?

Wer oder was spricht dir Wert zu?

Wer oder was ist dir kostbar?

Wofür investierst du deine Zeit?

Wer oder was ist dein Lebensfundament?

Wer oder was gibt dir Halt?

„Mittwochsimpuls Worauf baust du?“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gott ist bei dir

Lesedauer 2 MinutenFürchte dich nicht, denn ich bin bei dir. Sieh dich nicht ängstlich nach Hilfe um, denn ich bin dein Gott_ Meine Entscheidung für dich steht fest, ich helfe dir. Ich unterstütze dich
In der Bibel gibt es zahlreiche Zusagen, Verheissungen Gottes, welche du für dein Leben, genau in deinem Alltag zu jeder Zeit in Anspruch nehmen kannst. Durch den Glauben an Jesus gehörst du zur Familie Gottes, du bist ein Kind Gottes und Gott, dein Vater hält alle seine Versprechen gewiss. Entscheide dich mit Gottes Worten übereinzustimmen, triff eine Entscheidung und glaube daran.
„Mittwochsimpuls Gott ist bei dir“ weiterlesen