Wahre Weisheit

Lesedauer 3 Minuten

Weisheit bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Weisheit ist erstrebenswert, wir brauchen sie bei Entscheidungen, die wir in unserem Leben treffen und auch im Umgang mit anderen Menschen.

„Weisheit erwerben ist besser als Gold, Einsicht erwerben edler als Silber.“ Sprüche 16,16

Doch woher kommt und wie erlangen wir Weisheit? Ist Weisheit gleichzusetzen mit viel Wissen, einem guten Studium/Ausbildung oder mit unserer Lebenserfahrung? Wir können in Situationen, wo wir nicht weiter wissen, uns Wissen aneignen oder gute Freunde nach Rat fragen, die in dieser Angelegenheit vielleicht mehr Erfahrungen gemacht haben. All das hilft uns weiter, jedoch ist das noch nicht alles. Wahre Weisheit kommt von Gott, sie ist ein Geschenk Gottes. Unsere menschliche Weisheit ist begrenzt, Gottes Weisheit ist unendlich.

„Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht.“ Sprüche 2,6

Im Wort Gottes, in der Bibel können wir lesen, dass Gottes Weisheit schon immer da war. Schon vor Erschaffung der Welt.

„Ich, die Weisheit war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor den Ursprüngen der Erde.“ Sprüche 8,23

Durch die Weisheit Gottes ist unsere gesamte Schöpfung entstanden, das gesamte Universum mit allen Planeten, Sternen, sowie das Leben der Menschen und Tiere auf unserer Erde. Wenn ich die Schöpfung betrachte, wie wunderbar Gott alles erschaffen hat, kann ich nur staunen. Die Vielfalt, Schönheit und Ordnung in allen Dingen lässt mich die Weisheit Gottes erkennen.

„Oh welch eine tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und Erkenntnis Gottes.“ Römer 11,33

Die Größe, Macht und Weisheit Gottes macht mein Herz demütig und gottesfürchtig.

„Der Weisheit Anfang ist die Furcht des Herrn“ Sprüche 9,10

Neben der Schöpfung, finde ich Gottes Weisheit ebenso in seinem Wort in der Bibel. Wenn ich über die Bibelstellen nachsinne, sie in mein Herz lasse und in meinem Leben anwende, helfen mir Gottes Gedanken in meinem Alltag gute Entscheidungen zu treffen, in schwierigen Situationen weise zu handeln und meine Mitmenschen in Gottes Sinne zu behandeln. Das Wort Gottes ist erfüllt von Wahrheiten und Weisheiten, die meine Gedanken erneuern und mir eine neue Sichtweise schenken. Ich kann die Bibel immer wieder lesen und jedes Mal werde ich wieder Neues darin entdecken, neue Zusammenhänge erkennen und mich neu verändern lassen. Gottes Weisheit darin ist so tiefgründig und unendlich, dass ich sie in meinem Leben nie vollkommen ergründen kann, sie bleibt bruchstückhaft.

„Die Bibel ist eine Quelle positiver Gedanken. Wer sich davon prägen lässt, wird darin Weisheit, Vertrauen und Hoffnung finden. „Zitat von John Graz

Die ganze Fülle der Weisheit finden wir in Jesus Christus. In ihm liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis.

„Ich bin reich in Jesus Christus und in seine Fülle gebracht. Er ist mir zur Weisheit, Gerechtigkeit, Heiligkeit und Erlösung geworden.“ 1.Korinther 1,30

In Jesus wird Gottes Weisheit auf der Welt sichtbar. Sein Leben als Mensch auf der Erde lebte er erfüllt von Gottes Weisheit, in allen Situationen und mit allen Menschen handelte er weise und besonnen, immer mit dem Blick auf Gott-Vater. Er ließ sich nicht von seinen Gefühlen, Gedanken oder eigenen Wünschen leiten, sondern von Gottes Weisheit.

„Die Weisheit aber, die von Gott kommt, ist vor allem aufrichtig; außerdem sucht sie den Frieden, sie ist freundlich, bereit nachzugeben und lässt sich etwas sagen. Sie hat Mitleid mit anderen und bewirkt Gutes; sie ist unparteiisch, ohne Vorurteile und ohne alle Heuchelei.“ Jakobus 3,17

Immer mehr möchte ich mein Leben nach Gottes Weisheit ausstrecken, ihm vertrauen und meine Gedanken nach seinen Gedanken ausrichten.

„Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der Herr. Jesaja 55,8

Offen und neugierig bleiben für Gottes Reden und mein Verhalten nach den gewonnenen Einsichten richten, und weiter wachsen an Weisheit und Erkenntnis und Gott darum bitten.

„Wenn es aber jemanden unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden.“ Jakobus 1,15

„Die biblische Definition von Weisheit ist, Dinge so zu sehen, wie Gott sie sieht. Ein Mensch ist dann weise, wenn er jeden Umstand des Lebens mit den Augen Gottes sehen kann. Aber um so sehen zu können, muss Gott unser Denken erneuern.“ Zitat von Hans-Peter-Royer

„So ist Weisheit gut für deine Seele. Wenn du sie findest, wird es dir am Ende wohlergehen und deine Hoffnung wird nicht umsonst sein. Sprüche 24,14

Sommerpause

Lesedauer 2 Minuten

Liebe Freunde!

Ich mach mal Pause. Jetzt im Sommer bin ich viel in der Natur und genieße es noch abends längere Spaziergänge zu machen. Ich liebe es die Schöpfung zu betrachten, ich staune über ihre Vielfalt: die Blumen, der Wald, die Berge, das Vogelgezwitscher, die Sonnenstrahlen, die durch die Bäume scheinen und alles in einem wunderbaren Licht erstrahlen lassen. Da kann ich die Gegenwart Gottes spüren und Zeit mit ihm verbringen.

„Sommerpause“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gott in der Natur begegnen

Lesedauer 3 Minuten

Gott ist immer im Hier und Jetzt. Im Hier und Jetzt kann ich ihm begegnen, ihn hören. Im Alltag ist es eine große Herausforderung, wie oft bin ich mit den Gedanken in der Zukunft oder in der Vergangenheit, anstatt mich auf den Moment zu fokussieren und in der Gegenwart zu leben.
Genau deshalb finde ich es so wichtig und kostbar sich bewusst solche Momente zu schaffen, sich regelmässig Auszeiten für sich selbst zu nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten sich Zeit zu nehmen. Ich bin sehr gerne in der Natur und ich bewege mich gern. Beim Wandern, Radfahren oder Laufen komme ich zur Ruhe und mein Kopf wird frei.   Einige meiner Gedanken möchte ich mit euch teilen…

„Mittwochsimpuls Gott in der Natur begegnen“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Frieden

Lesedauer 3 Minuten


Was meint Jesus wohl mit diesem Frieden, den die Welt nicht kennt.
Diesen Frieden schenkt uns Gott wenn wir ihm vertrauen. Dieser Friede ist nicht von den äusseren Umständen abhängig, diesen Frieden legt Jesus in unser Herz, in unser Innerstes.
Wenn die Welt von Frieden spricht meint sie einen Ort oder Zustand, wo keine Probleme herrschen, wenn wir gerade keine Schwierigkeiten haben und alles wunderbar läuft, wenn wir uns glücklich fühlen.
Der Friede, den uns Jesus gibt ist ein viel tieferer Friede. Er ist nicht abhängig, von dem wie wir uns fühlen.
Jesus gibt uns Frieden inmitten der Stürme des Lebens, weil wir wissen dürfen dass er alles in seiner Hand hat und wir nie alleine sind.
Jesus selbst hatte diesen Frieden, obwohl er wusste, dass er am Kreuz sterben würde und was ihm alles bevorstand. Inmitten dieser schlimmsten Umstände erlebte Jesus Frieden.
Diesen Frieden, seinen Frieden möchte er uns schenken.

„Mittwochsimpuls Frieden“ weiterlesen

Psalm 104 Schöpfung zeugt von der Herrlichkeit Gottes

Lesedauer 3 Minuten

1

Audiobeitrag

Psalm 104

Mit meiner Seele will ich den Herrn loben. Herr, mein Gott, du bist sehr groß! In Ehre und Herrlichkeit bist du gekleidet und Licht umgibt dich wie ein Gewand. Du spannst den Himmel aus wie eine Zeltdecke und errichtest über den Wolken deine Wohnung. Du machst die Wolken zu deinen Wagen und reitest auf den Flügeln des Windes.
Die Winde hast du zu deinen Boten gemacht und Feuerflammen zu deinen Dienern.
Du hast die Erde auf ein festes Fundament gestellt, sodass sie durch nichts mehr zu erschüttern ist.

„Psalm 104 Schöpfung zeugt von der Herrlichkeit Gottes“ weiterlesen

Neues Leben

Lesedauer 2 MinutenFrühling
Es ist Frühling. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Ich staune über die Vielfalt und Schönheit der Schöpfung. Die ersten Blumen spriessen in ihrer Farbenpracht, die Wiesen und Gärten erstrahlen in sattem Grün. Ich höre das Zwitschern der Vögel, der Himmel strahlend blau. Ich geniesse die warmen Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht.

„Herr, welch unermessliche Vielfalt zeigen deine
Werke. Du hast alles weise geordnet. Die Erde ist voll
von dem, was du geschaffen hast. … Die Herrlichkeit des Herrn bleibe ewig.
Der Herr freue sich seiner Werke. Ich will singen dem Herrn, mein
Leben lang. Ich will nicht aufhören, ihn zu loben“
Jede Pflanze ist ein Wunder für sich. Alles in der Natur hat seinen Platz und seine Ordnung.
Ich erkenne Gottes Spuren in der Schöpfung, sie weisen auf den Schöpfer hin.
Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine ewige Macht und göttliche Majestät sehen und erfahren können.Römer 1,20
All das ist für mich Grund zur Freude und Dankbarkeit.
„Herr, welch unermessliche Vielfalt zeigen deine
Werke. Du hast alles weise geordnet. Die Erde ist voll
 von dem, was du geschaffen hast. … Die
Herrlichkeit des Herrn bleibe ewig. Der Herr freue
sich seiner Werke. Ich will singen dem Herrn, mein
Leben lang. Ich will nicht aufhören, ihn zu loben“
Sowie Gott die Erde, Pflanzen und Tiere geschaffen hat, so hat er auch mich einzigartig und wunderbar geschaffen. Und dafür will ich ihn ehren und loben.
„Herr, ich danke dir dafür, dass du mich
wunderbar und einzigartig gemacht hast“
Design ohne Titel-2