Die gute Nachricht

Lesedauer 2 Minuten

Wenn ich die Berichterstattung der Medien ein wenig verfolge, kann ich beobachten dass uns den ganzen Tag über vorwiegend schlechte, negative Nachrichten erreichen. Es scheint so zu sein, dass solche wenig erfreuliche Schlagzeilen die Aufmerksamkeit mehr anziehen als positive Nachrichten. Die meisten Neuigkeiten bieten keinen großen Anlass zur Freude. Coronakrise, die Lage in Afghanistan, Überschwemmungen und Brände malen uns keine guten Zukunftsperspektiven. Man könnte meinen in der ganzen Welt gibt es nur noch schlechte Nachrichten.

Dabei finde ich es auch immer schwieriger, bei der Vielzahl an Medien, die es heutzutage gibt, den Durchblick zu behalten und zu unterscheiden welche Quellen auch wirklich vertrauenswürdig sind. Nicht immer entspricht alles, was wir sehen und hören wirklich der Wahrheit.

Wenn ich mich zuviel mit Nachrichten beschäftige löst das in mir oft mehr Unsicherheit aus, schlechte Nachrichten rauben mir die Kraft, die Freude, machen mich traurig und müde. Ich bin überzeugt dass es nicht nur Schlechtes gibt, sondern dass auch ganz viel Gutes in der Welt passiert, davon wird aber wenig bis gar nicht berichtet, weil es wahrscheinlich keinen Unterhaltungswert hat.

Da richte ich meine Aufmerksamkeit und meinen Blick lieber auf Nachrichten, die absolut wahr, vertrauenswürdig und in alle Ewigkeit gültig bleiben. Es gibt nämlich eine gute Nachricht, die es wert ist, dass man von ihr berichtet. Eine gute Botschaft, die lebensverändernd ist, die echte und wahre Freude, Hoffnung und Frieden hervorruft. Diese Nachricht finde ich nicht in der Tagesschau – nein, sie ist in einem alten Buch aufgeschrieben – in der Bibel.

Die Bibel erzählt die wahre Geschichte von Gott und seinem guten Plan mit der Welt und mit uns Menschen. In ihr lerne ich einen Gott kennen, der sich für mich interessiert und der mich liebt. Einen Gott, der mit mir ist und mich niemals alleine lässt in den oft schwierigen Umständen dieser verlorenen Welt. Ich darf wissen, bei all dem was in der Welt passiert, er ist der allmächtige Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, der alles in seiner Hand hält und alles zu einem guten Ende führen wird.

„Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben.“ Matthäus 28,18

„Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ Matthäus 28,20

Gott ist es nicht egal, was auf dieser Welt passiert. Viel Schlimmes passiert auch darum, weil die Menschen sich von Gott abwenden, unabhängig von Gott leben und nicht nach seinen Wegen fragen. Daher kommt es, dass verantwortungslos mit Gottes Schöpfung/der Umwelt umgegangen wird, dass Menschen einander Leid zufügen usw.

Die gute Nachricht ist, dass Gott eine Lösung dafür hat und uns einlädt umzukehren und seine Hand zu ergreifen. Um unsere Beziehung zu ihm wiederherzustellen sandte er seinen Sohn Jesus auf die Erde, um uns wieder mit Gott zu versöhnen. Jesus starb am Kreuz für unsere Schuld und Sünde und hat den Zugang zu Gott wiederhergestellt.

„Denn so hat Gott der Welt seine Liebe gezeigt: Er gab seinen einzigen Sohn dafür, dass jeder, der an ihn glaubt, nicht ins Verderben geht, sondern ewiges Leben hat.“Johannes 3,16

Die Bibel ist ein Liebesbrief Gottes für dich. In ihr findest du gute Nachrichten, Gottes Wort ist zuverlässig und führt dich auf all deinen Wegen. Die Freudenbotschaft Gottes ist eine gute Nachricht für die Ewigkeit, die stärker ist als alles auf der Welt. Diese Botschaft sollten wir, anstelle schlechter Nachrichten, immer mehr verbreiten und verkündigen.

Mittwochsimpuls Der Weg zu Gott

Lesedauer 4 Minuten

Warum ich glaube, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist

Jeder Mensch befindet sich auf seinem ganz persönlichen Lebensweg und macht seine ganz persönlichen Erfahrungen. Der Weg führt den Mensch durch Höhen und Tiefen und die Suche beginnt. Jeder versucht seinen Weg zu finden und jeder stellt sich irgendwann in seinem Leben die Sinnfragen:

  • Gibt es einen höheren Sinn?
  • Warum bin ich auf dieser Welt?
  • Wo komme ich her?
  • Wo gehe ich hin?

Diese Sehnsucht nach etwas Höherem hat Gott einem jeden ins Herz gelegt.

„Mittwochsimpuls Der Weg zu Gott“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Angst besiegen

Lesedauer 3 Minuten

Angst- ein Gefühl das jeder Mensch kennt. Auch Jesus hatte Angst. Er kam als Mensch auf die Welt und hatte auch mit den Dingen der Welt zu kämpfen wie wir. In seinem ganz Mensch-sein hat er erlebt und erfahren, was es bedeutet Angst zu haben.

Jesus spricht:
In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Johannes 16,33


„Mittwochsimpuls Angst besiegen“ weiterlesen

Ermutigung

Lesedauer < 1 Minute

Lasst uns alle Zweifel ablegen und darauf vertrauen, dass Gott am heutigen Tag etwas großartiges in unserem Leben tun wird. Bringen wir ihm alle unsere Sorgen, Ängste oder Zweifel und alle unsere Herausforderungen. Seine Gedanken sind immer höher als unsere Gedanken und sein Plan für uns ist immer gut. Alles was uns geschieht und wir erleben soll uns zum Besten dienen. Starten wir in den Tag mit großen Erwartungen und öffnen unsere Augen für das Gute, das er uns heute tut. Lassen wir uns führen und leiten von ihm und seien wir zuversichtlich an diesem Tag.

Mittwochsimpuls Das Lebenspuzzle

Lesedauer 5 Minuten

Letzten Sonntagnachmittag bei meinem Spaziergang mit Gott habe ich auf einmal das Bild von einem Puzzle vor meinen Augen gesehen. Ich überlegte, was mir das Bild wohl zeigen wollte, fragte Jesus ob das irgendeine Bedeutung haben könnte. Da sprudelte es in meinem Kopf mit einemal an Gedanken und als ich nach Hause kam musste ich schnell Block und Kugelschreiber herausholen, um mir das alles aufzuschreiben, bevor ich es wieder vergesse. Meine Gedanken möchte ich in diesem Beitrag mit euch teilen, vielleicht gibt es ja jemanden den es anspricht, der etwas Ermutigendes mitnehmen kann.

Ich habe mir überlegt:

„Mittwochsimpuls Das Lebenspuzzle“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Bei Gott ist nichts unmöglich

Lesedauer 3 Minuten

Sicher kennst du auch Situationen, Umstände, die schwierig und herausfordernd für dich sind. Wo Lösungen weit weg sind und es dir vielleicht unmöglich scheint, dass sich irgendwann etwas ändern kann, wo dein Verstand dir sagt: „Unmöglich“. Du hast wahrscheinlich schon lange für dieses Anliegen gebetet, aber Gott scheint dich nicht zu hören. Oder du rechnest schon gar nicht mehr mit Gottes Eingreifen und erwartest gar nicht mehr, dass er dir helfen kann.

Gibt es Bereiche, wo du angegriffen bist und die Gefahr besteht, dass du an Gottes Allmacht zweifelst?

„Mittwochsimpuls Bei Gott ist nichts unmöglich“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gottes Perspektive

Lesedauer 3 MinutenVerlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen,und verlass dich nicht auf deinen Verstand,sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen,so wird er dich recht führen.
Am Sonntag hatten wir wieder herrliches Herbstwetter und ich machte eine schöne, ausgedehnte Wanderung. Ich genoss die warmen Sonnenstrahlen und erfreute mich an den wunderschönen Herbstfarben. Ich wanderte durch den Wald hinauf auf einen Berghügel und gelangte auf eine Plattform. Von hier aus hatte ich einen wunderbaren Ausblick auf die Landschaft und entdeckte vieles, was ich vorher gar nicht gesehen hatte. Ich konnte weit, in die Ferne blicken, erkannte eine Ordnung in allem und eine Struktur. Es war ein wunderschönes Bild. Ich sah alles aus einer anderen Perspektive.
„Mittwochsimpuls Gottes Perspektive“ weiterlesen

Mittwochsimpuls (27.09.17) Ich wünsche dir Mut

Lesedauer 2 Minuten1.png 2
Ich wünsche dir Mut dich selbst mit Gottes Augen zu sehen.
Ich wünsche dir Mut deine Einzigartigkeit zu erkennen und dich nicht mit anderen zu vergleichen
Ich wünsche dir Mut den Willen Gottes für dein Leben zu suchen
Ich wünsche dir Mut, du selbst zu sein
Ich wünsche dir Mut, die Begabungen und Talente die Gott, der Vater, dir gegeben hat zu nutzen
Ich wünsche dir Mut die Herausforderungen des Lebens mit Gottes Hilfe zu meistern und daran zu wachsen und tiefe Wurzeln zu schlagen
Ich wünsche dir Mut Gott und den Menschen zu dienen, genau da wo du bist und mit dem was du hast
Ich wünsche dir Mut Salz und Licht für die Menschen zu sein, die Gott in dein Leben stellt
Ich wünsche dir Mut in Gottesfurcht zu leben und nicht in Menschenfurcht
Ich wünsche dir Mut in Gottes Plan und Berufung zu leben
Ich wünsche dir Mut, dich jeden Tag neu für Gottes Liebe zu entscheiden und seinen Wegen zu vertrauen
Ich wünsche dir Mut in Gemeinschaft und Beziehung mit Gott zu leben und Entscheidungen mit ihm zu treffen
Das wünsche ich dir und mir

Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen Epheser 2,10

Sei reichlich gesegnet
In Liebe Ulrike

Ich habe einen Platz in Gottes Plan, auf Gottes Erde, den sonst kein anderer hat ( Zitat John Henry Newman)

21687847_1379844072083653_2719931967379291405_n

Buchtipp: Gottes Plan für dich

41Rzwpx0FaL._SX337_BO1,204,203,200_