Wahre Weisheit

Lesedauer 3 Minuten

Weisheit bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Weisheit ist erstrebenswert, wir brauchen sie bei Entscheidungen, die wir in unserem Leben treffen und auch im Umgang mit anderen Menschen.

„Weisheit erwerben ist besser als Gold, Einsicht erwerben edler als Silber.“ Sprüche 16,16

Doch woher kommt und wie erlangen wir Weisheit? Ist Weisheit gleichzusetzen mit viel Wissen, einem guten Studium/Ausbildung oder mit unserer Lebenserfahrung? Wir können in Situationen, wo wir nicht weiter wissen, uns Wissen aneignen oder gute Freunde nach Rat fragen, die in dieser Angelegenheit vielleicht mehr Erfahrungen gemacht haben. All das hilft uns weiter, jedoch ist das noch nicht alles. Wahre Weisheit kommt von Gott, sie ist ein Geschenk Gottes. Unsere menschliche Weisheit ist begrenzt, Gottes Weisheit ist unendlich.

„Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht.“ Sprüche 2,6

Im Wort Gottes, in der Bibel können wir lesen, dass Gottes Weisheit schon immer da war. Schon vor Erschaffung der Welt.

„Ich, die Weisheit war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor den Ursprüngen der Erde.“ Sprüche 8,23

Durch die Weisheit Gottes ist unsere gesamte Schöpfung entstanden, das gesamte Universum mit allen Planeten, Sternen, sowie das Leben der Menschen und Tiere auf unserer Erde. Wenn ich die Schöpfung betrachte, wie wunderbar Gott alles erschaffen hat, kann ich nur staunen. Die Vielfalt, Schönheit und Ordnung in allen Dingen lässt mich die Weisheit Gottes erkennen.

„Oh welch eine tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und Erkenntnis Gottes.“ Römer 11,33

Die Größe, Macht und Weisheit Gottes macht mein Herz demütig und gottesfürchtig.

„Der Weisheit Anfang ist die Furcht des Herrn“ Sprüche 9,10

Neben der Schöpfung, finde ich Gottes Weisheit ebenso in seinem Wort in der Bibel. Wenn ich über die Bibelstellen nachsinne, sie in mein Herz lasse und in meinem Leben anwende, helfen mir Gottes Gedanken in meinem Alltag gute Entscheidungen zu treffen, in schwierigen Situationen weise zu handeln und meine Mitmenschen in Gottes Sinne zu behandeln. Das Wort Gottes ist erfüllt von Wahrheiten und Weisheiten, die meine Gedanken erneuern und mir eine neue Sichtweise schenken. Ich kann die Bibel immer wieder lesen und jedes Mal werde ich wieder Neues darin entdecken, neue Zusammenhänge erkennen und mich neu verändern lassen. Gottes Weisheit darin ist so tiefgründig und unendlich, dass ich sie in meinem Leben nie vollkommen ergründen kann, sie bleibt bruchstückhaft.

„Die Bibel ist eine Quelle positiver Gedanken. Wer sich davon prägen lässt, wird darin Weisheit, Vertrauen und Hoffnung finden. „Zitat von John Graz

Die ganze Fülle der Weisheit finden wir in Jesus Christus. In ihm liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis.

„Ich bin reich in Jesus Christus und in seine Fülle gebracht. Er ist mir zur Weisheit, Gerechtigkeit, Heiligkeit und Erlösung geworden.“ 1.Korinther 1,30

In Jesus wird Gottes Weisheit auf der Welt sichtbar. Sein Leben als Mensch auf der Erde lebte er erfüllt von Gottes Weisheit, in allen Situationen und mit allen Menschen handelte er weise und besonnen, immer mit dem Blick auf Gott-Vater. Er ließ sich nicht von seinen Gefühlen, Gedanken oder eigenen Wünschen leiten, sondern von Gottes Weisheit.

„Die Weisheit aber, die von Gott kommt, ist vor allem aufrichtig; außerdem sucht sie den Frieden, sie ist freundlich, bereit nachzugeben und lässt sich etwas sagen. Sie hat Mitleid mit anderen und bewirkt Gutes; sie ist unparteiisch, ohne Vorurteile und ohne alle Heuchelei.“ Jakobus 3,17

Immer mehr möchte ich mein Leben nach Gottes Weisheit ausstrecken, ihm vertrauen und meine Gedanken nach seinen Gedanken ausrichten.

„Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der Herr. Jesaja 55,8

Offen und neugierig bleiben für Gottes Reden und mein Verhalten nach den gewonnenen Einsichten richten, und weiter wachsen an Weisheit und Erkenntnis und Gott darum bitten.

„Wenn es aber jemanden unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden.“ Jakobus 1,15

„Die biblische Definition von Weisheit ist, Dinge so zu sehen, wie Gott sie sieht. Ein Mensch ist dann weise, wenn er jeden Umstand des Lebens mit den Augen Gottes sehen kann. Aber um so sehen zu können, muss Gott unser Denken erneuern.“ Zitat von Hans-Peter-Royer

„So ist Weisheit gut für deine Seele. Wenn du sie findest, wird es dir am Ende wohlergehen und deine Hoffnung wird nicht umsonst sein. Sprüche 24,14

Mittwochsimpuls Lasst euch keine Angst einjagen, fürchtet euch nicht

Lesedauer 6 Minuten

Zur Zeit hält ein Virus die ganze Welt in Bann, jeder spricht darüber, die Medien bringen stündlich neue Meldungen. Von China aus hat sich die Krankheit ausgebreitet und ist jetzt auch bei uns angekommen. Es kommen immer mehr Infizierte dazu.

Was sich mit diesem Virus ausbreitet ist vor allem Sorge, Angst, Furcht und Schrecken und das finde ich, ist noch viel schlimmer als der Virus selbst. Die Gefahr ist nicht der Virus, sondern die Panik der Menschen, die dadurch entsteht.

„Mittwochsimpuls Lasst euch keine Angst einjagen, fürchtet euch nicht“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Zweifel überwinden

Lesedauer 3 Minuten

Heute möchte ich meine Gedanken zur Jahreslosung mit euch teilen.

„Ich glaube – hilf meinem Unglauben“ Markus 9,24

In diesem Bibelabschnitt aus dem Markusevangelium geht es um einen Vater, der seinen schwerkranken Sohn zu den Jüngern Jesu bringt, um ihn heilen zu lassen. Als diese ihm nicht helfen konnten, begegnete er Jesus. Mit seiner Enttäuschung stand er vor der Entscheidung, ob er Jesus vertrauen und glauben konnte, daß Heilung doch möglich war. Er war hin und hergerissen und Zweifel und Unsicherheit überkamen ihn. Er war ein gläubiger Mann, kannte Jesus und hatte viele Wunder, die Jesus getan hat, miterlebt und gesehen. Trotzdem überkamen ihn Gedanken des Unglaubens. In seiner Verzweiflung schrie er zu Jesus: “ Ich glaube, hilf meinem Unglauben“.

„Mittwochsimpuls Zweifel überwinden“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Der christliche Glaube

Lesedauer 3 Minuten

Im heutigen ersten Mittwochsimpuls nach der Blogpause beteilige ich mich an einer Blogparade, zu der der Blog Christen finden Ruhe eingeladen hat.

Was mir am christlichen Glauben gefällt

In fast allen Religionen muss der Mensch etwas dafür tun, um zu Gott zu kommen, der Gott der Bibel hat alles dafür getan, um zu den Menschen zu kommen“

Mich bewegt am christlichen Glauben die Liebe Gottes zu den Menschen. Gott möchte dem Menschen nahe sein und mit ihm Gemeinschaft haben. Dafür wurde der Mensch erschaffen, um in Beziehung zu Gott zu leben.

So sehr liebt Gott, dass er seinen Sohn in Menschengestalt in die Welt schickt, um den Menschen das Herz Gottes zu zeigen und die zerbrochene Beziehung zwischen Mensch und Gott wiederherzustellen.

„Mittwochsimpuls Der christliche Glaube“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Selbstvertrauen durch Gottvertrauen

Lesedauer 3 Minuten

Wie entsteht Selbstvertrauen?

Selbstvertrauen entwickelt sich im Laufe unseres Lebens aufgrund unserer Erfahrungen und Wertvorstellungen. Selbstvertrauen hängt ganz stark mit Selbstwert zusammen. Das ist der Wert, den wir uns selber geben, wie wir über uns denken, was wir glauben wer wir sind.

„Mittwochsimpuls Selbstvertrauen durch Gottvertrauen“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Gott tut Wunder

Lesedauer 3 Minuten

Jesus ist ein Gott, der Wunder tut, ich muss nur meine Augen dafür öffnen. Seit Jesus mit mir durchs Leben geht ist jeder Tag spannend und ich bin immer wieder neugierig und freue mich zu erleben und zu sehen, was er mit mir vorhat. Ich versuche mich auf das Gute zu fokussieren, meinen Blick darauf zu richten was Gott mir jeden Tag schenkt. Es gelingt mir nicht immer, aber ich möchte in allen meinen Umständen Gottes Wirken erkennen, auch in Situationen die mir nicht so gut gefallen. Ich will ihm voll und ganz vertrauen. Ich weiss, sein Plan ist immer gut und alle Dinge sollen mir zum Besten dienen.

„Denn ich weiß genau, welche Pläne ich für euch gefasst habe´, spricht der Herr. `Mein Plan ist, euch Heil zu geben und kein Leid. Ich gebe euch Zukunft und Hoffnung. „

Jeremia 29,11

„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen“

Römer 8,28

„Mittwochsimpuls Gott tut Wunder“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Die Macht der Gedanken

Lesedauer 5 Minuten

Unsere Gedanken beeinflussen und lenken unser Leben. Es ist uns meist gar nicht bewusst, wie Gedanken in uns wirken. Weißt du eigentlich, dass du durch einen Gedanken entstanden bist? Du bist ein genialer Gedanke Gottes. Du bist nicht auf dieser Welt, weil du es so beschlossen hast, aus einer Laune der Natur, es war auch nicht die Entscheidung deiner Eltern. Gott ist es, der dich ins Leben gerufen hat und dich im Mutterleib gebildet hat, weil er an dich gedacht hat schon bevor du da warst. Du bist nicht auf der Welt aufgrund eines Zufalls, sondern du bist geschaffen von Gott und du hast eine Bestimmung.

„Mittwochsimpuls Die Macht der Gedanken“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Jahreslosung

Lesedauer 2 Minuten

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.


Franziskus von Assisi


„Mittwochsimpuls Jahreslosung“ weiterlesen

Mittwochsimpuls Stark wie ein Baum

Lesedauer 4 MinutenGesegnet der Mensch, der auf den HERRN vertraut und dessen Hoffnung der HERR ist.8 Er ist wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist und zum Bach seine Wurzeln ausstreckt_ Er hat nichts z
So stark wie ein Baum möchte ich sein.
Nichts soll mich so schnell umwerfen,
was mir in die Quere kommt.
So fest wie ein Baum möchte ich sein.
Nichts soll mich so schnell abbringen
von meinen Entscheidungen.
Viel stärker als ein Baum
kann dein Vertrauen sein.
Viel fester als ein Baum
können deine Entschlüsse sein,
wenn du dich auf den Herrn verlässt,
der Himmel und Erde gemacht hat
Hermann Traub
„Mittwochsimpuls Stark wie ein Baum“ weiterlesen